Staubsauger Roboter

Staubsauger Roboter Test & Vergleich

Der Staubsauger Roboter

Ein Traum geht in Erfüllung: Nie wieder staubsaugen! Das stimmt allerdings nicht ganz. Aber die neuen mobilen Haushaltshilfen können schon eine ganze Menge, Krümel aufsaugen, wegsaugen der Tierhaare und manchmal auch kurz feucht durchwischen. In dem Staubsauger-Roboter Test werden alle Vor- und Nachteile aufgezählt und was beim Kauf beachtet werden soll.

Herzlich willkommen bei den Putzmuffeln. Es gibt äußerst wenige Menschen, die morgens mit einem Grinsen aufwachen und ausrufen: „Hurra, ich werde heute sauber machen!“ Bei diesem Szenario klingt ein Kauf eines Staubsaugerroboters sehr verlockend. Diese technischen Geräte machen nicht nur sauber, sondern Sie können auch entspannt bei der Arbeit zuschauen. Dabei können Heinzelmännchen ihre Arbeit besser erledigen, wenn keiner zusieht. Die Unterschiede der Saugmaschinen sind riesig. Nicht alle werden Ihren Ansprüchen gerecht werden.

Was ist was?

Am Anfang sollte allerdings erst einmal die Frage geklärt werden: Was ist ein Staubsaugerroboter? Einfach ausgedrückt ist es ein Roboter für den Haushalt, der aufgrund von Sensoren selbstständig Räume, in der Wohnung, reinigen kann.

Erstmals auf dem Markt kamen diese Geräte 1990 mit dem Namen Serviceroboter.

Ein Wort im Voraus

Ganz auf das Staubsaugen kann leider keiner verzichten. Denn die Roboter saugen nicht so gründlich, wie es konventionelle gewesen wäre. Dazu müssen diese Automaten noch besser angelernt werden. Oft sind sie zu schwach auf der Brust oder zu ungeschickt. Dabei liegt der Preis in der gleichen Liga oder sogar höher.

Für wen lohnt sich ein Saugroboter?

Haben Sie Katzen und müssen jeden Tag die Haare wegsaugen? Für Sie würde sich ein Saugroboter eignen. Das Gerät würde Ihnen ein paar Tage Pause gönnen. Allerdings dürfen die Zweibeiner im Haushalt keine langen Haare haben. Diese wickeln sich so wunderbar um die Bürsten.

Wie sieht Ihre Wohnung aus? Haben Sie viele hochflorige Teppiche oder sehr viele Möbel in den Räumen stehen? Dann hat es die moderne Haushaltshilfe schwer. Fehlerlos und flächendeckend arbeitet sie nur, wenn sie große Flächen ohne Unterbrechung fahren kann. Ansonsten bleibt sie mit einer Fehlermeldung stehen oder fährt immer wieder die gleichen Stellen ab und hinterlassen in den Ecken Dreck zurück.

Die meisten Modelle sind nicht so sehr auf den Untergrund angewiesen, ein Saugroboter kann durchaus auf Laminat, Holzböden, Kacheln und Teppich saugen, allerdings dürfen Sie nur Kurzhaarteppich besitzen. Die langen Haare würden sich auch wieder um die Bürsten wickeln.

Unsere Top 10 – Staubsauger Roboter

Welche Ausstattungen wären empfehlenswert?

Im Staubsauger-Roboter Test ist aufgefallen, dass es sehr nützlich ist, wenn eine Fernbedienung und ein Timer inbegriffen sind. Denn nur so macht es richtig Spaß, wenn der Roboter unter dem Sofa stecken bleiben würde, ihn einfach wieder mit der Fernbedienung hervorzuholen. Und der Timer dient dazu, dass wenn kein Bewohner im Hause ist, die Haushaltshilfe trotzdem ihrer Arbeit nachgehen kann. Dabei spielt die Aufladestation eine wichtige Rolle. Dadurch kann die Maschine sich selbst wieder aufladen, wenn der Akku schlappmacht.

Des Weiteren kann eine WLAN-Anbindung von Nutzen sein. So kann der Staubsaugerroboter programmiert werden, um an einem bestimmten Tag zu saugen. Dies funktioniert nur über das Internet und einer App.

An der Fernbedienung sollte eine Auswahl von Reinigungsmodus einzustellen sein. So könnten Sie den kleinen sauberen Freund rufen, wenn Ihnen die Krümel unter dem Frühstückstisch zu lästig werden. Manche Geräte können sogar auf Zuruf funktionieren.

Oft funktionieren die Roboter mit dem Chaosprinzip. Das bedeutet, sie fahren so lange gerade aus, bis ein Hindernis kommt. Normalerweise sind die Modelle so lange unterwegs, bis der Akku leer ist. Was aber nicht bedeutet, dass jede Ecke im Raum gesaugt wurde. Besser wäre es, wenn das Sauggerät den Raum mit einer Kamera oder Laser abtasten würde. Sie können sich dann genau merken, wo die Möbel stehen usw. Die Daten werden in der Regel dann in der App zur Verfügung gestellt. Und Sie könnten danach sogar aufgrund des Raumplanes festlegen, ob nur die Küche gesaugt werden sollte. Dabei sind oft zusätzlich noch Sensoren verbaut, die verhindern, dass das Gerät mit voller Wucht gegen den Schrank oder das Stuhlbein fährt. Auf Dauer würde das dem Sauger nämlich schaden. Dazu kommen noch die Absturzsensoren, die verhindern, dass der Roboter die Treppe hinunterstürzt.

Saugleistung

Noch entscheidender ist natürlich, ob der kleine Helfer auch den Schmutz aufnimmt und wie große der Auffangbehälter ist. Dabei ist der Grundsatz nach kleinen, nicht viel Platz brauchenden Geräten schlecht. Denn dann ist der Behälter auch recht klein.

Die Wattleistung ist im zweistelligen Bereich zu finden. Es ist kein Vergleich zu den richtigen Staubsaugern, die teilweise eine vierstellige Leistung aufweisen. Hierbei einfach nur auf eine hohe Zahl zu achten, hat der Staubsauger-Roboter Test als Fehler identifiziert. Wichtiger sind die Haupt- und Seitenbürsten. Gut wäre es, wenn die Seitenbürsten recht lang sind und die Hauptrolle direkt mit dem Lufteinzug in Verbindung steht. Jeder Hersteller besitzt dazu sein eigenes Patent, wie z. B. Digital Inverter oder AeroForce. In unserem Staubsauger-Roboter Test ist allerdings aufgefallen, dass die Modelle von Vorwerk oder iRobot mit der besten Saugleistung herausstachen.

Welche anderen Firmen existieren noch?

  • Ecovacs

  • Medion

  • Dirt Devil

  • Spider

  • Deebot

  • Samsung

  • Neato Robotics

  • Dyson

Warum sollten Sie zu einem Internetkauf tendieren?

Auf dem Punkt gebracht liegt der Grund bei Folgendem; aufgrund von vielen Testberichten können Sie schon alle Schwachpunkte alleine finden und haben eine riesige Auswahl zu guten Preisen. Im Internet zu bestellen, besitzt mehrere Vorteile. Sie haben alle Zeit der Welt und sind nicht an Öffnungszeiten gebunden. Sie sitzen gemütlich auf der Couch und können sich selbst ausführlich belesen.

Nach der Auswahl wird Ihnen die neue Haushaltshilfe direkt nach Hause geliefert. Und keiner braucht das große Paket umständlich in der Gegend herum zu transportieren. Zudem haben Sie in der Regel ein Umtauschrecht, womit Sie alle Fehlkäufe wieder ausbügeln können. Von daher nutzen Sie Ihren Vorteil!