Spielturm mit Rutsche

Spielturm mit Rutsche Test & Vergleich

Kinder wollen Spaß haben – auf einem Spielturm haben sie den

Ein Kind will klettern, Bäume, Mauern, Türme oder Klettergerüste, nichts ist vor ihnen sicher. Sicher haben die Kleinen viele Möglichkeiten in freier Natur zu klettern, aber ein Spielturm im eigenen Garten hat viele Vorteile. Die Kinder können Klettern, Schaukeln und in Sand spielen und Sie haben dabei die Kleinen immer im Auge. Niemand muss also das eigene Grundstück verlassen und ist Gefahren gar nicht ausgesetzt. Allerdings gibt es eine große Auswahl an Spieltürmen und deshalb wurde auch ein Spielturm Test durchgeführt, damit Sie auch das richtige Modell kaufen können. Es gibt erhebliche Unterschiede und der Spielturm Test klärt Sie auf, welches Material sich anbietet und ab welchem Alter der Kinder ein Spielturm sinnvoll ist.

Was ist ein Spielturm überhaupt?

Nun, ein Spielturm vereint das Klettergerüst mit einer Schaukel, einem Sandkasten und bietet jede Menge Versteck-Möglichkeiten. Die Kinder haben also jede Abwechslung und Sie können die Kleinen beobachten. Sicher können Sie alle Geräte auch einzeln kaufen, doch sie brauchen einen großen Garten und viel Platz. Ein Spielturm hingegen nimmt wenig Platz in Anspruch und trotzdem haben die Kinder einen „Spielplatz“ im eigenen Garten. Viele Modelle sind aus Holz hergestellt, allerdings können Sie auch einen Spielturm aus Metall kaufen. Natürlich bietet auch der Garten jede Menge Möglichkeiten, damit die Kinder klettern können. Doch Bäume sind nicht sicher, denn hier können Äste abbrechen oder zumindest rutschig sein. Außerdem ragen viele Äste auch unberechenbar heraus, die Kleinen kommen zwar hoch, aber in aller Regel nicht mehr runter, denn die Äste bleiben in der Kleidung hängen. Das kann mit einem Spielturm nicht passieren.

Auch Spielplätze sind nicht die beste Lösung, denn Sie haben oft keine Zeit das Kind zu begleiten und es alleine loszuschicken birgt große Gefahren. Sie müssen vielleicht eine Straße überqueren und selbst wenn der Spielplatz erreicht ist, ist keine Aufsichtsperson da. Auf einem Spielturm im Garten können die Kleinen jedoch mit Freunden spielen, Sie sind ja immer da und können die Kinder beaufsichtigen. Somit sind beinahe alle Gefahren ausgeschlossen.

Unsere Top 10 – Spielturm mit Rutsche

Ein guter Spielturm

Natürlich muss das Alter der Kinder berücksichtigt werden und Sie dürfen auch die Sicherheit nicht vernachlässigen. Nach Möglichkeit sollte Ihr Kind gar nicht herunterfallen, aber das ist natürlich nicht zu vermeiden. Sorgen Sie dafür, dass der Sturz so gut wie nur möglich abgefedert wird. Sie müssen auch die Vorlieben und das Alter der Kinder achten, denn bei den Spieltürmen gibt es erhebliche Unterschiede. Der Spielturm Test klärt auf, welches Modell sich wirklich gut eignet und das den Kindern Spaß macht und viel Möglichkeiten zum Spielen bietet.

Rutschen sind praktisch an jedem Spielturm zu finden, es ist ein Klassiker, der allen Kindern gut gefällt. Schaukeln macht den Kleinen ebenfalls Spaß, je nach Alter sind auch immer verschiedene Schaukel-Aufsätze zu finden. Kletterwände sind ebenfalls „Pflicht“, denn Kinder wollen den Spielturm erklimmen und haben beim Klettern sehr viel Spaß. Bei vielen Modellen ist auch ein sogenanntes Turmhaus dabei, es ist ein Rückzugort und oft auch der Mittelpunkt für allerlei Spiele. Ein Spielturm bietet allen Kindern Spiel- und Sportmöglichkeiten, so sind oft auch Seile, Leitern, Ringe, Rampen, usw. dabei. Für die ganz Kleinen gibt es einen Sandkasten, in dem die Kleinen gut aufgehoben sind und beim Kuchenbacken ganz viel Spaß haben.

Das Material

Für einen Spielturm ist natürlich Holz bestens geeignet. Hier ist Massivholz bei der Herstellung die Nummer Eins und wenn Sie lange Freude an dem Spielturm haben möchten, ist eine Imprägnierung des Holzes zwingend erforderlich. Sie können allerdings auch zu einem kesseldruckprägniertem Massivholz greifen, hier muss das Holz nicht behandelt werden. Unbehandeltes Holz können Sie selbst imprägnieren und dazu immer die Mittel verwenden, die Ihnen zusagen. Außerdem können Sie das Holz in bunten Farben streichen und können somit eine richtig farbenfrohen Spielturm für die Kinder schaffen. Im Fachhandel können Sie ganz unbedenkliche Farben und Imprägniermittel kaufen, auch ein Spielturm im Naturlook sieht reizend aus.

Ein Spielturm für Anfänger

Natürlich kann ein Spielturm auch erst mit der Zeit entstehen, fangen Sie erst mal klein an. Es gibt schon ein Einsteiger-Modell, das aus einem Häuschen auf Stelzen besteht. Das kann schon mal der Grundstein für einen Spielturm sein. Die Kleinen werden selbst diesen kleinen Spielturm lieben, denn jetzt haben sie ihr eigenes Reich und können ihr „Zuhause“ gestalten, ganz so wie sie es wünschen. Wenn Sie sehr wenig Platz im Garten haben ist so ein Häuschen ideal, es kann sogar im Vorgarten aufgestellt werden. Direkt unter dem Häuschen sollte ein Sandkasten integriert sein, denn so wird der Sand bei einem kleinen Regenschauer nicht nass.

Ein Spielturm für Abenteurer

Wenn Sie im Garten reichlich Platz haben, kann der Spielturm ruhig etwas größer ausfallen und natürlich kann auch viel Zubehör gekauft werden. Rutschen, Schaukeln und Kletterwände sind sowieso integriert, doch Sie können den Spielturm mit sehr viel Zubehör für die Kleinen noch abenteuerlicher gestalten. Mit einer Schiffsglocke, einem Steuerrad und einer Piratenflagge wird der Spielturm schnell zu einem Piratenschiff und mit einem Lenkrad kann der kleine Rennfahrer so manches Autorennen gewinnen. Die passenden Teile werden überall angeboten, Sie werden Zubehör in Hülle und Fülle finden.

Das Alter der Kinder

Natürlich müssen Sie das Alter der Kinder berücksichtigen, aber bereits mit drei Jahren kann Ihr Kind einen Spielturm benutzen. Für kleinere Kinder ist ein Sandkasten vorhanden, beim Buddeln im Sand kann selbst den ganz Kleinen nichts passieren. Wenn das Kind älter ist und turnen zu seinen Vorlieben gehört, dann ist vielleicht ein Spielturm mit einer Reckstange angebracht. Sie können den Sport auch mit Ringen oder Seilen fördern.

Die Montage

Spieltürme sind leicht zu montieren, allerdings sollten Sie bereits vor dem Kauf den Standort auswählen. Im Halbschatten steht der Spielturm ideal. Natürlich müssen Sie den Platz ausmessen, denn den Spielturm gibt es in vielen Größen. Für einen Spielturm sollte reichlich Platz sein, die Kinder wollen ja auch mal Verfangen spielen. Achten Sie darauf, dass der Untergrund eben ist und dass der Spielturm sicher und sehr stabil steht. Die Pfosten sollten Sie einbetonieren, ein sicherer Stand ist dadurch immer gewährleistet. Richten Sie sich immer nach den Hersteller-Angaben, aber jeder Laie kann einen Spielturm aufstellen.

Kauf im Internet

Einen Spielturm können Sie gerne auch im Internet bestellen, viele Shops haben sich auf Spieltürme spezialisiert. Meist haben Sie sogar eine gewaltigen Preisvorteil, denn die Modelle sind deutlich günstiger zu haben, als beim Fachhandel oder in einem Baumarkt vor Ort. Sie haben keine lästige Parkplatzsuche und das gewünschte Modell wird direkt an Ihre Haustüre geliefert. Suchen Sie in Ruhe aus, niemand drängt Sie hier zu einer schnellen Kaufentscheidung.

Alternative zum Spielturm

Eine wirkliche Alternative zu einem Spielturm gibt es eigentlich nicht. Sie können wohl alle Geräte einzeln aufstellen, aber das braucht schon eine Menge Platz im Garten. Zusätzlich können Sie zu einem Spielturm sicher ein Trampolin aufstellen und vielleicht ein Baumhaus bauen. Aber das ist alles nur ein zusätzliches Spiel für die Kleinen, eine wirkliche Alternative ist das nicht.

Der Preis

Beim Preis kommt es natürlich auf die Größe des Spielturms an und wie der Spielturm ausgestattet ist, spielt auch eine entscheidende Rolle. Es ist aber preislich deutlich günstiger gleiche einen Spielturm zu kaufen, denn die einzelnen Geräte kosten viel viel mehr.

Spielturm mit Rutsche Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden Spielturm mit Rutsche Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: Spielturm mit Rutsche der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt Spielturm mit Rutsche bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem Spielturm mit Rutsche nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum Spielturm mit Rutsche auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum Spielturm mit Rutsche

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  Spielturm mit Rutsche sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal