DHL Sendungsverfolgung

Die DHL Sendungsverfolgung im Vergleich

Wer ist die DHL?

Bei der DHL handelt es sich um einen Paket- und Expressdienst für Briefe, der 1969 in San Francisco, in den Vereinigten Staaten, gegründet wurde. Seit dem Jahr 2002 gehört die DHL International GmbH der „Deutsche Post DHL Group“ an und wird von der Deutschen Post als eine Familienmarke für den Express-Bereich und andere Bereiche geleitet.

Die DHL International GmbH hat ihren Sitz in Bonn und beschäftigt aktuell rund 340 000 Mitarbeiter in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern.

Zu den Tätigkeitsbereichen der Deutsche Post DHL Group gehört unter anderem das Geschäftsfeld Express, in den rund 100 000 Mitarbeiter beschäftigt sind, die dafür sorgen, dass die Kunden ihre Sendungen in kürzester Zeit in Empfang nehmen können. Hierzu verfügt das Unternehmen über eine Flotte aus über 60 000 Fahrzeugen sowie 250 Flugzeugen, welche für den Transport von Lieferungen verwendet werden.

Daneben gehört auch die weltweite Beförderung von Frachtgut zu den Geschäftsfeldern von DHL, die hier über 41 000 Mitarbeiter beschäftigen. Dieser Bereich realisiert Transporte in über 170 Länder, welche auf Schienen, über die Straße oder den Luft- bzw. Seeweg ausgeliefert werden.

Zudem bietet DHL, im Rahmen der sogenannten Supply Chain, was auf Deutsch mit Lieferkette übersetzt werden kann, auch Lager- sowie Lager-Transport Dienstleistungen, zudem beinhaltet dieser Unternehmensbereich auch die Zentrallogistik.

Außerdem gehören auch der Bereich der Paketauslieferung sowie der eCommerce-Bereich zu den Tätigkeitsfeldern des Unternehmens.

Insgesamt betreut DHL seine Kundschaft hierzulande in 35 Niederlassungen, welche in ganz Deutschland zu finden sind sowie in über 20.000 Filialen. Zudem ist das Unternehmen mit über 2500 Packstationen sowie über 1000 Paketboxen ebenfalls in Deutschland vertreten.

DHL ist bereits seit dem Jahr 2004 der offizielle Logistikpartner der Formel 1 und zeichnet zudem mit dem „DHL Fastest Lap Award“ den Fahrer aus, der im Rahmen der FIA Weltmeisterschaft die meisten schnellsten Rundenzeiten herausfahren konnte.

Daneben tritt die DHL auch als offizieller Trikotsponsor der deutschen sowie auch der kanadischen Nationalmannschaft in Erscheinung und das neben dem klassischen Rugby, mit 15 Spielern, auch im Siebener-Rugby, welches unter anderem Teil der Olympischen Spiele ist.

 

Wie kann ich meine Sendung verfolgen?

Die DHL Sendungsverfolgung ist einer der Services, welchen die DHL seiner Kundschaft anbietet. Hiermit ist es den Kunden möglich, sich den aktuellen Lieferstatus, samt des aktuellen Aufenthaltsorts der jeweiligen Lieferung anzeigen lassen und sind somit zu jeder Zeit genau darüber informiert, wo sich die entsprechende Lieferung gerade befindet.

Sendungsnummer DHL

Dies geschieht über die Zusendung seiner Sendungsnummer mit einer Länge zwischen 10 und 39 Stellen, welche der Absender von DHL erhält und in der Regel per E-Mail an den jeweiligen Kunden übermittelt, damit dieser stets über den aktuellen Status seiner Lieferung auf dem Laufenden ist. </p>

Sendeverfolgung DHL

Um eine Sendung zu verfolgen gibt es für den Anwender gleich mehrere Möglichkeiten, so kann dieser die ihm mitgeteilte Sendungsnummer ganz einfach unter https://www.dhl.de/de/privatkunden/dhl-sendungsverfolgung.html, am heimischen PC, eingeben und sich so über den Status seiner bevorstehenden Sendung informieren.

Das geht zudem auch mobil über den Webbrowser des eigenen Smartphones sowie auch über die DHL Paket App, welche den Anwendern sowohl für Smartphones mit Android als auch mit Apple iOS Betriebssystem zur Verfügung steht.

So kann man den Status einer Bestellung, auf die man bereits sehnsüchtig wartet, auch von unterwegs und zu jeder Zeit, problemlos mitverfolgen.

 

Tracking DHL: Der Sendungsstatus

Hat man die mitgeteilte Sendungsnummer im Internet eingegeben, wird dem Anwender ein, sich verändernder, Sendungsstatus angezeigt, welcher Aufschluss über den momentanen Aufenthaltsort einer Sendung liefert.

Steht dort: „Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt“, so bedeutet dies, dass der Absender die jeweilige Sendung mit einer Sendungsnummer versehen und die benötigten Sendungsdaten an DHL übermittelt wurden.

Heißt es dort: „Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet“, dann heißt das, dass die jeweilige Sendung in dem Regionalen Paketzentrum, am Standort des Empfängers, aktuell für den Versand vorbereitet wird. Dieser Status kann durchaus für mehrere Tage oder sogar Wochen unverändert angezeigt werden, da der Anwender als nächsten Status erst die Mitteilung erhält, wenn seine Lieferung das Ziel-Paketzentrum erreicht hat.

Wenn es bei der DHL Sendungsverfolgung heißt: „Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet, dann ist es bis zur Zustellung nicht mehr lange hin. Denn das bedeutet, dass sich die jeweilige Sendung bereits in der Region des Empfängers befindet und nur noch darauf wartet zugestellt zu werden.

Der Sendestatus: „Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen“ lässt darauf schließen, dass die jeweilige Sendung noch am selben Tag zugestellt werden dürfte, da sich diese bereits in dem Fahrzeug des Zustellers befindet, der die Sendungen an diesem Tag ausliefert.

Und wenn die Lieferung schließlich zugestellt wurde, lautet der Sendestatus in der Regel: „Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt“, was man in der Regel zuvor bereits mitbekommen haben dürfte.

Dieser DHL Service steht bislang allerdings nur den Empfängern von Paketen zur Verfügung, wohingegen eine „DHL Sendungsverfolgung Brief“ oder eine „DHL Sendungsverfolgung Einschreiben“ nicht existiert.

Hat man einmal Probleme mit der Sendungsverfolgung von DHL, so erhält man Hilfe von der DHL Sendungsverfolgung Hotline, die einem jeden Kunden stets mit Rat und Tat zur Seite steht und sich deren Anliegen auf kompetente Art und Weise annimmt.

Doch was passiert eigentlich wenn man zu dem Zeitpunkt, wenn der DHL Lieferant klingelt, gerade gar nicht zu Hause ist und wo landet die jeweilige Sendung in diesem Fall?

Kann man dies vielleicht sogar über das DHL Tracking, im Internet, herausfinden?

 

Was passiert wenn ich nicht da bin?

Ganz gleich ob der Anwender die DHL Sendungsverfolgung App, die DHL Sendungsverfolgung Mobil oder die DHL Paket Sendungsverfolgung am heimischen PC nutzt, ist diese in vielen Fällen eine große Hilfe für den Benutzer. Dies gilt auch und insbesondere dann, wenn man zu dem Zeitpunkt der Auslieferung einer Sendung einmal nicht zu Hause ist.

Denn auch in diesem Fall muss man nur seine DHL Sendungsnummer parat haben, um über die DHL Sendeverfolgung herauszufinden, wo sich die eigene Lieferung gerade befindet.

Steht dort: „Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt“, obwohl man seine Lieferung nicht angenommen hat, wird einem im Feld „Empfänger“ angezeigt, wer die Lieferung für einen entgegengenommen hat. So kann es unter anderem vorkommen, dass sich die Lieferung im Briefkasten befindet, sofern diese hierein passt. Eine weitere Möglichkeit ist, dass der DHL Bote die Sendung bei einem Nachbarn im gleichen Wohnhaus oder in derselben Straße, einem Mitarbeiter am Arbeitsplatz des Empfängers oder bei einem Familienangehörigen abgegeben wurde.

Jeder Empfänger kann zudem bei der DHL, für den Fall der Abwesenheit bei einer Lieferung, einen sogenannten Wunschempfänger hinterlegen, bei dem im Anschluss daran sämtliche Sendungen für einen abgegeben werden, sofern man diese selbst nicht entgegennehmen kann.

Ein weiterer Status, den der Empfänger über die Paketverfolgung DHL angezeigt bekommen könnte lautet dagegen: „Die Sendung wird zur Abholung in die Filiale gebracht.
Die frühestmögliche Uhrzeit der Abholung kann der Benachrichtigungskarte entnommen werden.“ Dies bedeutet für den Empfänger, dass dieser seine Sendung in einem DHL Paketshop, unter Vorlage der Benachrichtigungskarte, abholen kann. Dies ist jedoch in der Regel erst am folgenden Werktag möglich, da es ansonsten vorkommen kann, dass sich die Lieferung noch nicht in der jeweiligen Filiale befindet.

„Es erfolgt ein 2. Zustellversuch“ bedeutet dagegen, dass die Sendung, in der Regel frühestens am nächsten Werktag, erneut zugestellt wird. Diese Meldung kann unter anderem auch angezeigt werden, wenn der zuständige DHL Fahrer seine Tour, zum Beispiel aufgrund diverser Komplikationen, abbrechen musste. Zudem kann auch von dem Empfänger eine erneute Zustellung beantragt werden.

Eine weitere Möglichkeit für den Anwender ist zudem auch die Anschaffung eines DHL Paketkastens oder eines DHL Briefkastens. Hierüber ist es dem DHL Boten stets möglich, die Sendungen an einen Empfänger auszuliefern, selbst wenn dieser nicht zu Hause ist. Denn diese, von der DHL vertriebenen Brief- und Paketkästen ermöglichen es dem DHL boten diese, zur Auslieferung von Sendungen sowie zur Abholung von vorfrankierten Sendungen, zu öffnen und wieder sicher zu verschließen.

Dies spart einem sowohl weite Wege, um die eigenen Sendungen abzuholen und auch das Vereinbaren mehrerer Zustellversuche, weswegen sich diese DHL Brief- und Paketkästen besonders für solche Anwender lohnen, die durch ihre berufliche Tätigkeit häufig sehr eingespannt sind und dadurch ihre Sendungen nur selten persönlich in Empfang nehmen können, da diese häufig außer Haus sind.

Selbstverständlich können auch solche Anwender, die einen derartigen Brief- und Paketkasten nutzen, ihre DHL Sendung verfolgen, indem Sie ihre DHL Sendungsnummer am PC oder dem eigenen Smartphone eingeben. Diese erhalten im Falle der erfolgreichen Zustellung dann die Mitteilung, dass die Sendung erfolgreich zugestellt wurde und bekommen als Ort der Zustellung die eigene Adresse angezeigt.

 

Wann stellt der Anbieter Pakete zu?

Wer auf ein DHL Sendung wartet und nach der Eingabe seiner Sendungsnummer auf der DHL Tracking Webseite die Statusmeldung „Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen“ erhält, der kann davon ausgehen , dass die Sendung noch am selben Tag zugestellt werden wird.

Wann der DHL Fahrer jedoch klingelt, das ist pauschal nicht so einfach zu beantworten, denn die Zustellung von Sendungen erfolgt über die DHL montags bis freitags zwischen 07:00 und 18:00 Uhr sowie samstags von 08:00 bis 18:00 Uhr. Die genaue Uhrzeit der Zustellung richtet sich dabei nach mehreren Faktoren und ist unter anderem abhängig von dem Bezirk, in dem die jeweilige Person wohnhaft ist sowie von der Distanz zwischen diesem Bezirk und dem Paketzentrum in dieser Region.

Über die DHL Sendeverfolgung lässt sich zudem auch eine Einschätzung der voraussichtlichen Zustellungszeit finden, sodass man sich bei einer besonders wichtigen Sendung hiernach richten kann.

An Sonn- und Feiertagen stellt die DHL dagegen keine Sendungen zu, sodass man die Lieferung dann erst am nächsten Werktag in Empfang nehmen kann.

Zu den besonderen DHL Lieferarten, welche der Versandriese seiner Kundschaft anbietet, gehören neben dem Abendservice, bei dem Sendungen zwischen 18:00 und 20:00 oder sogar zwischen 19:00 und 21:00 Uhr geliefert werden können. Dieser Service steht den Empfängern bislang jedoch nur in einigen deutschen Ballungsgebieten zur Verfügung, darunter unter anderem Frankfurt, Hamburg, München oder Berlin.

 

Die Lieferzeiten von DHL

Was die Lieferzeiten betrifft, die bei der DHL für den Versand von Päckchen und Paketen veranschlagt werden müssen, so richten sich diese nach der Art des Versandes, mit dem die Sendung ausgeliefert wird.

Die Lieferzeit bei einem Standardversand von Päckchen und Paketen, bis zu einer Abmessung von 120 x 60 x 60 cm und einem Maximalgewicht von bis zu 31,5 kg, beträgt in der Regel zwischen ein und zwei Werktagen und richtet sich unter anderem auch nach der Entfernung, welche die Sendung bis zu dem Empfänger zurücklegen muss und nach der Uhrzeit wann die Sendung bei der DHL eingegangen ist. Deshalb gibt die DHL auch keine Garantie auf die angegebenen Lieferzeiten, die für die verschiedenen Versandarten gelten.

Bei einem Expressversand, welchen der Empfänger ganz einfach in einer Filiale oder online buchen kann, erfolgt die Zustellung sogar bereits am nächsten Werktag. Dabei sind auch Lieferzeiten vor 9:00, vor 10:00 oder vor 12:00 Uhr möglich. Diese DHL ExpressEasy National benannte Option eignet sich somit insbesondere für solche Sendungen, die besonders schnell ausgeliefert werden müssen. Natürlich kann der Empfänger den Versandstatus seiner Lieferung auch in diesem Fall mit der hierfür verfügbaren DHL Express Sendungsverfolgung stets im Blick behalten und ist immer darüber informiert, wo sich die jeweilige Sendung gerade befindet.

Sperrgut, mit einem Gewicht von bis zu 31,5 kg und bis zu Abmessungen von 120 x 60 x 60 cm, muss per Hand bearbeitet werden, weshalb die maximale Lieferzeit in diesem Bereich bis zu 4 Tage betragen kann.

National kann bei der DHL sogar deutschlandweit das eigene Reisegepäck, bis zu einem Maximalgewicht von 31,5 kg und bis zu einer Abmessung von 120 x 60 x 60 cm versendet werden. Bei dieser Versandart haftet DHL bis zu einer Summe von insgesamt 500 €, welche dem Kunden im Falle eines Verlustes erstattet werden.

Für gewerbliche Logistikkunden gelten in der Regel nochmals andere Konditionen, welche von der DHL mit diesen zumeist individuell ausgehandelt werden. Derartige Kooperationen bestehen zwischen den beiden Parteien, in den meisten Fällen, über einen längeren Zeitraum und richten sich nicht an die Privatkunden der DHL.

 

Wie kann ich Pakete mit DHL versenden?

Die Möglichkeiten, welche die Kunden bei der DHL besitze wenn diese ein Paket versenden möchten, sind äußerst vielfältig.

So kann der Versender sein Päckchen oder Paket, wie früher üblich, ganz einfach bei einer DHL Filiale aufgeben, wo dieses gewogen, frankiert und im Anschluss daran schließlich versendet wird.

Doch der Weg zur nächstgelegenen DHL Filiale ist heute, in Zeiten des Internets, nicht einmal mehr zwingend nötig. Denn heutzutage können die Kunden ganz einfach über das Internet ihre Pakete frankieren und diese im Anschluss daran, zum Beispiel in einem DHL Paketshop, für den Versand abzugeben. Dies spart einiges an Wartezeit, da der Kunde sein Paket in der Regel einfach in dem jeweiligen Paketshop abgeben kann, ohne, dass dies anschließend gewogen werden und der Kunde dafür bezahlen muss.

Neben Päckchen und Paketen, die deutschlandweit bis zu einem Maximalgewicht von 31,5 kg versendet werden können, bietet die DHL ihrer Kundschaft auch den Versand ins Ausland an. So können auch Privatkunden ihre Lieferungen nicht nur in alle EU-Länder, sondern weltweit, ebenfalls bis zu einem Maximalgewicht von 31,5 kg, versendet werden. Ganz gleich ob nach Russland, China, oder in die USA, die DHL liefert stets zuverlässig auch in jedes x-beliebige Land.

Hatten Kunden vor dem Versand eines Gegenstandes früher schon mal häufiger Probleme damit, die entsprechende Päckchen- / Paketgröße für ihre Sendung zu finden, geht dies in der heutigen Zeit ganz einfach mit der DHL Packset App, welche den Kunden sowohl auf Geräten mit Android Betriebssystem sowie mit Apple iOS zur Verfügung steht.

Denn mit dieser App sind die Kunden dazu in der Lage, ihre zu versendenden Gegenstände zu scannen und danach die erforderliche Paketgröße für die jeweilige Sendung, in der App, auszuwählen. Das benötigte Paket wird dem Kunden dann, auf Wunsch mitsamt einer frankierten Versandmarke, nach Hause geschickt, wo man das Paket dann für den Versand vorbereiten kann.

Bereits seit einiger Zeit widmet sich die DHL dem Thema Klimaschutz, wobei besonders der klimaneutrale Versand eine wichtige Rolle spielt. So können Privatkunden ihre Sendungen, ohne zusätzliche Kosten, 100 % klimaneutral versenden und im Rahmen des Umweltschutzprogramms der DHL, welches den Namen GoGreen trägt, sollen die durch den Transport entstehenden Treibhausgase durch eine Reihe von Klimaschutzprojekten wieder ausgeglichen werden. Auf dieses Weise möchte die DHL bis ins Jahr 2025 die CO2-Effizienz um bis zu 50 % verbessern und bis ins Jahr 2050 alle durch die Logistik verursachten Emissionen auf null zu reduzieren.

Ein weiteres Projekt, welches die DHL, seit Mitte 2016, in dem Bereich des Umweltschutzes vorantreibt, ist der Umstieg auf Elektrofahrzeuge, von denen hierzulande bereits 2500 auf den Straßen unterwegs sind und dabei rund 7500 Tonnen CO2 im Jahr weniger verbrauchen, als dies bei benzingetriebenen Fahrzeugen der Fall wäre. Durch diese saubere Transportlösung möchte das Unternehmen dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen auf Dauer deutlich zu verbessern.

 

Wie sind die Preise ?

Der Preis, den Kunden für den Versand eines Pakets bei der DHL bezahlen, hängt in erster Linie von der Art sowie dem Gewicht und den Maßen der Sendung ab, die der Kunde versenden möchte.

Bei einem Versand innerhalb Deutschlands fallen in dem günstigsten Fall 3,79 € für das „Päckchen S“, mit einem Gewicht bis zu 2 kg und Maßen von bis zu 35 x 25 x 10 cm, an. Für ein „DHL Paket“ mit Maßen von 120 x 60 x 60 cm und einem Gesamtgewicht von bis zu 31,5 kg, fällt dagegen mit 16,49 € der höchste Preis hierzulande an.

Wer seine Pakete online im Spar-Set erwirbt, der spart zudem bereits ab dem 10. Paket an Versandkosten. So können Personen die viele Pakete versenden auf Dauer Geld mit der Bestellung von Versandmaterialien, über die DHL Webseite, sparen, welches sie an anderer Stelle investieren können. Zudem können Kunden, die sich ihre Versandmaterialien zusenden lassen zudem bereits bei der Bestellung einen Termin vereinbaren, an dem die fertigen Sendungen von einem DHL-Fahrer abgeholt werden. Dies kostet den Kunden jedoch einen Betrag zwischen 3,00 € und 6,00 € pro Abholung. Solche Spar-Sets sind zudem auch erhältlich, wenn man regelmäßig den DHL Paket International Service nutzt und lohnen sich für Vielversender ins Ausland sogar noch viel mehr.

Denn für den internationalen Versand fallen bei der DHL andere Kosten an, als dies bei dem Versand innerhalb Deutschlands der Fall ist. So schlägt ein Päckchen, bis zu einem Maximalgewicht von 2 kg, welches in ein EU-Land versendet werden soll, mit 8,89 € zu Buche. Der Versand eines solchen Päckchens in die Schweiz kostet den Absender sogar 12,70 € und für den Versand in alle anderen Länder auf der Welt fallen 15,89 € für ein Päckchen, mit einem Gewicht von maximal 2 kg, an.

Möchte der Versender gar ein Paket mit einem maximalen Gewicht von 31,5 kg versenden, kostet dies, innerhalb der EU, 44,99 €. Bei dem Versand eines solchen Paketes in die Schweiz werden sogar 55,99 € fällig, außerhalb der EU fallen Kosten von 60,99 € an, wer Pakete in die USA verschicken möchte der zahlt 105,99 € und für den Versand nach China fällt ein Preis von 125,99 € an. Der Versand in sämtliche anderen Länder auf der gesamten Welt schlägt wiederum mit 131,99 € zu Buche.

Selbstverständlich haben auch solche Versender, die ihre Lieferungen ins Ausland verschicken, die Möglichkeit, die DHL Paketverfolgung zu nutzen, damit diese genau darüber auf dem Laufenden sind, wo sich das von ihnen versendete Paket gerade befindet. So können die Versender jederzeit sichergehen, dass das gesendete Paket auf dem Weg zu dem Empfänger nicht verloren gegangen ist.

Damit die Pakete der Kundschaft auch stets unversehrt an ihr Ziel kommen und sicher verpackt sind, erhalten Kunden im DHL Shop eine Reihe von Versandmaterialien, die unter anderem auch in verschiedenen, saisonalen, Designs erhältlich sind. Darunter auch spezielle Pakete für den Versand von Flaschen oder auch Verpackungszubehör die Klebestifte, Paketbänder, Klebeetiketten in verschiedenen Größen oder Cutter-Messer. Dort finden Kunden selbst Verpackungen, die für den Versand von Urnen geeignet sind. So sollte jeder Kunde im DHL Shop die passenden Produkte für die eigenen Versandaktivitäten finden, welche ihm diese mitunter stark erleichtern können.

 

Gibt es einen Express-Versand?

Da manche Kunden ihre Bestellungen, in Zeiten von Amazon Prime und Co. gar nicht schnell genug in Empfang nehmen können und auch deshalb, weil manche Lieferungen, aus den verschiedensten Gründen, einfach schnellstmöglich bei dem Empfänger eintreffen müssen, bietet die DHL seinen Kunden seit geraumer Zeit bereits einen Express-Versand an.

Hierbei kann der Versender seine Lieferung so aufgeben, dass die Sendung bereits am nächsten Tag bei dem Empfänger eintrifft. Dies ist sowohl im Laufe eines Tages sowie, auf Wunsch, auch vor 9:00, 10:00 oder 12:00 Uhr möglich, wofür der Absender jedoch mitunter einen stolzen Aufpreis in Kauf nehmen muss.

Bei der regulären Express-Variante, bei der die Zustellung im Laufe des nächsten Tages erfolgt, werden in der günstigsten Variante 10,90 € (Online) oder 11,90 € in der Filiale fällig. Hierfür lassen sich allerdings nur Lieferungen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 500 g versenden.

Wer dagegen ein Paket mit einem Gewicht zwischen 20 und 31,5 kg per Express versenden möchte, der zahlt hierfür bis zu 45,90 €, sofern er das Paket in einer der DHL Filialen, vor Ort, aufgibt.

Im Rahmen des sogenannten DHL ExpressEasy National Services, kann der Versender zudem verschiedene Zusatzoptionen hinzubuchen, zu denen unter anderem die Zustellung an Samstagen, Sonn- oder Feiertagen sowie auch die eigenhändige Übergabe an den Empfänger oder eine Empfangsbestätigung, per Rückschein, gehören.

Zudem steht den Kunden auch hier die DHL Sendungsver – bzw. Paketverfolgung zur Verfügung, welche hier als DHL Express Tracking bezeichnet wird.

Selbstverständlich bietet die DHL diesen Express Service auch seiner Kundschaft an, die ihre Sendungen bevorzugt international verschicken. Denn schließlich kann es immer einmal vorkommen, dass ein Paket so schnell wie möglich in ein anderes Land versendet werden muss. Selbst hier bietet der Versandriese seiner Kundschaft auf Wunsch auch die Liefertermine am nächsten Tag vor 9:00, 10:00 oder 12:00 Uhr an, die sich preislich nicht einmal groß von den Preisen, die hierzulande für diese Wunschzeiten fällig werden, unterscheiden.

Dafür sind jedoch die Preise für den internationalen Express-Versand an sich deutlich höher, als dies für den Versand innerhalb Deutschlands der Fall ist. So fallen für Sendungen mit einem Maximalgewicht von 0,5 kg innerhalb der EU bis zu 47,90 €, für den Versand nach Nordamerika sowie in die nicht EU-Länder in Europa werden sogar 59,90 € fällig und wer sein Paket nach Asien verschicken möchte, der zahlt sogar bis zu 69,90 €, bei der Aufgabe in einer DHL Filiale. Für den Versand in sämtliche andere Länder auf dieser Welt wird mit 72,90 € der Höchstpreis fällig, den Kunden für den Express-Versand eines Pakets, mit einem Gewicht von maximal 0,5 kg, entrichten müssen.

Wer dagegen sogar Pakete mit einem maximalen Gewicht von 31,5 kg international per Express versenden möchte, für den fallen innerhalb der EU 299,90 €, für den Versand in nicht EU-Länder sowie nach Nordamerika zahlt man 359,90 €, der Versand nach Asien schlägt mit 489,90 € zu Buche und der Versand in die restlichen Länder auf dieser Welt kostet den Absender, per Express, 606,90 €.

Natürlich können auch hier die Empfänger den aktuellen Status ihrer Lieferung, über die DHL Sendungsverfolgung International, immer im Blick behalten und auf diese Weise das DHL Paket verfolgen.

 

Wo kann ich mein Paket abholen?

Wer bei der Zustellung seines Paketes nicht zu Hause war, der findet nach dem erfolglosen Zustellversuch in der Regel eine Karte in seinem Briefkasten und erhält hierüber über das DHL Tracking zudem die Mitteilung: „Die Sendung wird zur Abholung in die Filiale gebracht. Die frühestmögliche Uhrzeit der Abholung kann der Benachrichtigungskarte entnommen werden.“

Hiermit kann man seine Lieferung dann, zumeist am darauffolgenden Tag, in einem der Paketshops von DHL oder einer nahe gelegenen Postfiliale, abholen. Auf der Abholungskarte, welche der DHL Fahrer in den Briefkasten des Empfängers wirft, ist neben dem Ort der Filiale, in die das Paket gebracht wurde, auch vermerkt, ab wann man seine Sendung dort abholen kann.
Und an diese Zeit sollte man sich am besten auch halten, da es ansonsten vorkommen kann, dass das jeweilige Paket noch nicht von dem zuständigen DHL-Fahrer in die betreffende Filiale gebracht wurde und man den Weg dorthin umsonst zurückgelegt hat.

Eine andere Möglichkeit kann für den Empfänger auch die Anmietung einer DHL Packstation sein, aus welcher dieser seine Lieferungen, wann immer er gerade Zeit findet, selbst abholen kann. Hierzu erhält der Kunde eine PIN von DHL, mit welcher er die ihm zugewiesene Packstation, in der dessen Lieferungen lagern, öffnen kann, um seine Sendung selbst abholen zu können.

Im Falle der Einlagerung einer Sendung für den Kunden, erhält dieser eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone, in der ihm mitgeteilt wird, wo er seine Sendung abholen kann. Insgesamt existieren in Deutschland etwa 3500 dieser Packstationen der DHL, welche in der Regel rund um die Uhr geöffnet bzw. zugängig sind. Und diese können im Rahmen des DHL Wunschpaket Services sogar komplett kostenlos genutzt werden.

Und während sich das Paket auf dem Weg zu seinem Ziel befindet steht der DHL Kundschaft natürlich auch in diesem Fall die DHL Sendungs und Paketverfolgung immer zuverlässig zur Verfügung, damit der Empfänger zu jeder Zeit genau darüber informiert ist, wo sich sein Paket gerade befindet.

 

Wo kann ich mein Paket abgeben?

Auch wer ein Paket versendet, muss dieses irgendwo abgeben, damit dies versendet werden kann. Dafür haben die Kunden der DHL gleich mehrere Möglichkeiten, bei denen dem Empfänger in der Folge immer die Sendungsverfolgung DHL zur Verfügung steht.

Dabei ist es ganz egal, ob der Absender seine Lieferung ganz klassisch in einem Paketshop von DHL abgibt oder hierfür den DHL Abholservice in Anspruch nimmt, wofür jedoch zusätzliche Kosten anfallen.

Zudem kann der Absender seine Sendung auch in einer der Packstationen vor Ort oder in einem DHL Paketbriefkasten, vor der eigenen Haustür, bis zur Abholung durch den DHL Fahrer, sicher einlagern.

Somit spart man sich weite Wege und weiß seine Pakete bis zur Abholung durch DHL in Sicherheit. Ist die jeweilige Sendung dann erst einmal abgeholt, kann der Empfänger den Status seiner Lieferung über die „DHL Sendungsverfolgung Paket“ stets im Blick behalten.

 

Wie kann ich mein Paket versichern?

Die Sendeverfolgung DHL ist besonders für den Empfänger einer Lieferung eine äußerst praktische Sache. Denn dieser kann über diesen Service den aktuellen Stand seiner Sendungen jederzeit verfolgen und somit im Blick behalten.

Doch was ist eigentlich dann, wenn eine Sendung doch einmal auf dem Transportweg abhandenkommen sollte? Wer haftet dann für die verlorenen Werte, die sich in den Paketen befunden haben? Muss der Absender etwa selbst für den Verlust solcher Waren Rechnung tragen?

Was dies betrifft so können alle Absender nun beruhigt aufatmen, denn deren Pakete sind, ab einem Gewicht von 2 kg, innerhalb Deutschlands, bis zu einem Wert von 500 € über DHL versichert.

Wer teurere Waren versenden möchte, der hat im Rahmen der DHL Paket national Services zudem die Möglichkeit, eine Transportversicherung bis zu 25 000 € optional hinzu zu buchen. Hierfür fallen allerdings zusätzliche Kosten für den jeweiligen Absender an, die dieser selbst tragen oder an den Empfänger weitergeben muss.

Neben dem Verzicht auf eine DHL Päckchen Sendungsverfolgung, müssen die Absender solcher Lieferungen zudem auch eine spezielle Form der Versicherung für derartige Sendungen beantragen, da diese von der DHL nicht von vornherein versichert sind. Bei dem Verlust einer solchen Sendung muss neben einem Einlieferungsbeleg zudem auch Nachweise über den Wert der verlorenen Sendung eingereicht werden. Im Anschluss daran sind diese Päckchen bis zu einem Wert von 50 Euro weltweit versichert und wird nur gegen Unterschrift an dem Empfänger übergeben. Danach kann der Empfänger zudem auch die Sendungsverfolgung nutzen, die von der DHL für Lieferungen in über 60 Länder angeboten wird. Obendrauf erhält der Absender so auch einen Nachweis darüber, dass seine Lieferung wie geplant bei dem gewünschten Empfänger angekommen und nicht auf dem Transportweg verloren gegangen ist. Andernfalls bekäme der Absender von DHL zumindest die Kosten für das Paket erstattet. Hierfür werden allerdings, zuzüglich zu dem Päckchenentgelt, innerhalb der EU Kosten in Höhe von 2,59 € sowie international Kosten in Höhe von 4,00 € an.

Was internationale Sendungen betrifft, die ins Ausland versendet werden sollen, so sind diese, wie auch Lieferungen innerhalb Deutschlands, bis zu 500 € versichert. Die Summe dieser Transportversicherung kann jedoch ebenfalls optional auf bis zu 25 000 € angehoben werden. Päckchen sind dagegen wie auch innerhalb Deutschlands, nicht über DHL versichert. Zu diesem Zweck kann der Absender jedoch ebenfalls eine optionale Versicherung hinzubuchen.

Jedoch können Absender ihre internationalen Lieferungen zudem auch optional, über die sogenannte Höherversicherung international, bis zu einem Wert von 5000 Euro, für den Fall eines Verlustes oder einer Beschädigung versichern. Pro Aufschlag der Versicherungssumme um 1000 €, werden für den Absender Gebühren in Höhe von 12,50 € fällig, welche zusätzlich zu dem Paketpreis sowie dem Grundentgelt anfallen.

 

Wie kann ich zum Anbieter Kontakt aufnehmen?

Bei Fragen, Problemen oder sonstigen Anliegen, haben die Kunden von DHL gleich mehrere Möglichkeiten, um Hilfestellungen zu erhalten. So können diese die Antworten auf die häufigsten gestellten Fragen unter anderem auf der DHL Webseite im Internet finden.

Denn hier stehen den Kunden die verschiedenen Hilfethemen, mitsamt den zugehörigen Antworten, zur Verfügung, nach denen von der Kundschaft am häufigsten gefragt wird.

Dort finden die Kunden zudem auch eine Seite mit Hilfethemen bezüglich der Sendungsverfolgung der DHL, wo diese die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu dem Sendungsverfolgungsservice der DHL finden können.

Daneben stehen auf der Webseite von DHL auch Hilfestellungen zur Online-Frankierung sowie zu den Preisen und den Produkten von DHL zur Verfügung. So finden die Kunden hier auch stets sämtliche Antworten auf die wichtigsten Fragen in diesen Bereichen.

Sollte sich doch einmal ein Problem nicht über die Hilfethemen auf der DHL Webseite finden lassen, dann haben die Kunden auch die Möglichkeit sich persönlich per E-Mail oder telefonisch mit dem Kundenservice der DHL in Verbindung zu setzen.

Auf diesem Weg können die Kunden ihre Anliegen dann mit einem persönlichen Kundenbetreuer besprechen, an der Behebung von Fehlern arbeiten und sich die wichtigsten Fragen beantworten lassen.

So zum Beispiel auch für den Fall, dass eine Sendung einmal nicht bei dem gewünschten Empfänger ankommen sollte. In einem derartigen Fall haben die Kunden die Möglichkeit, sich an den Beschwerdeservice der DHL zu wenden und diesem ihr jeweiliges Anliegen persönlich vorzutragen.

Dort wird die Beschwerde von einem Mitarbeiter aufgenommen, der sich in der Folge um die Bearbeitung des jeweiligen Anliegens kümmert. So kann man beispielsweise eine nicht angekommene Sendung reklamieren und kann auf diese Weise unter anderem auch die Auszahlung der zuvor festgesetzten Versicherungssumme für eine Sendung bei der DHL beantragen.

Vor Ort erhalten die Kunden der DHL zudem auch persönliche Beratung in einem der Paketshops oder DHL Filialen. Hier können sich diese persönlich von einem DHL Mitarbeiter beraten lassen und auf diesem Weg sämtliche Fragen, die diesen auf dem Herzen liegen, klären.

Die telefonische Hotline der DHL, die unter der Nummer 0228/4333112 montags bis freitags zwischen 07:00 und 20:00 Uhr und samstags von 07:00 bis 16:00 Uhr erreichbar ist, stellt von zu Hause die einfachste Möglichkeit dar, um mit einem DHL Mitarbeiter persönlich in Kontakt zu treten und so telefonisch seine Fragen abklären zu können.