Heizlüfter

Pro BreezeTM 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation, zwei Leistungsstufen, energiesparender Betrieb | WeißRowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen, Elektro-Heizung, Badezimmer, InnenraumMARNUR Heizlüfter Keramik - Mini PTC Keramikheizgerät Schnellheitzer Tragbarer Heizkörper Schnellheitzer mit Oszillationsfunktion Schutz vor Überhitzung Umkipp Geeignet für Haus und Büro(600/1200W)Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer mit Oszillationsfunktion | 2x Heizstufen | Timer | Heizung Heater | GS-zertifiziertHeizlüfter Energiesparend dodocool Ventilator-Heizlüfter Mit PTC-Keramik Schnellheitzer Oszillationsfunktion 2 Stufe Warm & Natürlich Ideal für vier JahreszeitenClatronic HL 3377 Heizlüfter, one sizeBomann Heizlüfter HL 1095 CB, 2 Heizstufen (1000/max. 2000 Watt), Kaltstufe (Ventilator), 2 unterschiedliche Aufstellmöglichkeiten, weißBrandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen | stufenlose Temperaturregelung | Keramik Heizelement | Überhitzungsschutz | Thermosicherung | Umkippschutz | Heizung Heater | GS-zertifiziertBrandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer mit Oszillationsfunktion | 2x Heizstufen | Timer | Heizung Heater | GS-zertifiziertBrandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen und stufenlose Temperaturregelung - energiesparend - 1800 W - Oszillation - Überhitzungsschutz, Umkippschutz - Heizung Heater - GS-zertifiziert
LinkPro BreezeTM 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation, zwei Leistungsstufen, energiesparender Be...*Rowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen, Elektro-Heizung, Badezimmer, Innenrau...*MARNUR Heizlüfter Keramik - Mini PTC Keramikheizgerät Schnellheitzer Tragbarer Heizkörper Schnellheitzer ...*Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer m...*Heizlüfter Energiesparend dodocool Ventilator-Heizlüfter Mit PTC-Keramik Schnellheitzer Oszillationsfunktion 2...*Clatronic HL 3377 Heizlüfter, one size*Bomann Heizlüfter HL 1095 CB, 2 Heizstufen (1000/max. 2000 Watt), Kaltstufe (Ventilator), 2 unterschiedliche Aufste...*Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen | stufenlose Temperaturregelung | Keramik Heizelement | Überhit...*Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer m...*Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen und stufenlose Temperaturregelung - energiesparend - 1800 W - Oszill...*
ProduktNr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6Nr. 7Nr. 8Nr. 9Nr. 10
HerstellerPro BreezeRowentaMARNURBrandsondodocoolClatronicBomannBrandsonBrandsonBrandson
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 24 StundenVersandfertig in 1 - 2 WerktagenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 StundenGewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
PrimePrimePrimePrimePrimePrimePrimePrimePrimePrime
Preis€ 39,99 € 34,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 51,99 € 29,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 61,99 € 18,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 49,85
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 39,99 € 28,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 20,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,95 € 11,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 27,85
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,85 € 38,85
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 34,85
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum ProduktJetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *Jetzt Produkt bei Amazon ansehen *
Preisvergleich
Pro BreezeTM 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation, zwei Leistungsstufen, energiesparender Betrieb | Weiß
ProduktNr. 1
HerstellerPro Breeze
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
PrimePrime
€ 39,99
€ 34,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen, Elektro-Heizung, Badezimmer, Innenraum
ProduktNr. 2
HerstellerRowenta
VerfügbarkeitVersandfertig in 1 - 2 Werktagen
€ 51,99
€ 29,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. August 2019 um 13:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Heizlüfter Test & Vergleich

Anzeige

Die Heizlüfter Bestseller im Vergleich

Anhand vieler positiver Kundenbewertungen und vieler Käufer, können wir hier für Sie die besten Produkte auflisten und vergleichen. Wir bieten Ihnen eine Auflistung der Top 10 Besteller, sowie informative und hilfreiche Informationen zum jeweiligen Produkt. Unser System wird täglich aktualisiert und garantiert somit immer aktuelle Preise und Informationen. Das Prime Logo signalisiert Ihnen, dass Sie diese Produkt mit kostenlosen Versand bestellen können. Vorraussetzung hierfür ist eine Prime Mitgliedschaft bei Amazon.

Worauf sollte Sie beim Kauf achten?

Wir raten jedem Kunden sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und sich erstmal genau mit den Produkten zu beschäftigen und sich zu informieren bevor Sie einen Kauf tätigen. Als Hilfestellung können Sie dafür zum Beispiel die verifizierten Kundenbewertungen der Käufer bei Amazon oder auf anderen Websiten nutzen. Vergleiche Sie unterschiedliche Produkte um den besten Preis und die beste Leistung zu erzielen.
 

Was ist ein Heizlüfter?

Bei einem Heizlüfter handelt es sich, wie es der Name auch schon sagt, um ein Heizgerät, mit dem in meist kompakter Bauweise die unmittelbare Umgebung aufgeheizt werden soll. Dabei ist ein Heizlüfter in der Regel als mobiles Gerät zu bezeichnen und kommt daher häufig an Orten zum Einsatz, wie etwa einer Garage. Aber auch zur Überbrückung in einer Wohnung oder einem Zimmer, kann ein Heizlüfter zum Einsatz kommen. Größe, Form und Leistung von Heizlüftern variieren stark je nach Modell, sodass sich hier keine pauschalen Angaben machen lässt. Darüber hinaus besteht ein Heizlüfter-System aus 3 verschiedenen Elementen. Das Heizelement bildet das Kernstück des Heizlüfters, welches die Wärme erzeugt.

Ein Ventilator als zweites wichtiges Element, bläst die warme Luft dann nach vorne oder zur Seite weg und wärmt somit die nahe Umgebung auf. Natürlich lässt sich dabei die Wärme der Heizlüfter-Systeme in der Regel variieren, da diese über verschiedene Stufen verfügen. Als letztes Element findet sich das Thermostat wieder. Dieses misst wie auch bei einer normalen Heizung, die Umgebungstemperatur. Dadurch wird dann im weiteren Verlauf die Leistung des Lüfters gesteuert, sodass keine unnötige Wärme erzeugt wird, insofern die Umgebung schon eine bestimmte Temperatur erreicht hat und damit keine allzu starke Heizleistung mehr nötig ist. Es gibt Mini Heizlüfter schon in sehr kompakten Größen, sodass man sie problemlos von A nach B bewegen kann und beliebig aufstellen kann. Wer allerdings etwas mehr Wärme erzeugen möchte und einen größeren Raum beheizen will, der sollte demnach auch auf ein umfangreicheres Gerät setzen. Die ganz kleinen Varianten der Heizlüfter-Systeme setzen in der Regel auf ein oder zwei kW Heizleistung und verfügen nicht immer über ein Thermostat. In der Mittelklasse bzw. bei etwas umfangreicheren Geräten, ist ein Thermostat jedoch immer vorhanden, da nur so eine sinnvolle Wärmeerzeugung stattfinden kann, ohne dabei unnötig viel Energie zu verbrauchen. Natürlich bietet der Markt mittlerweile viele moderne Geräte an, die noch weitere zusätzliche Features bieten.

Wie funktioniert ein Heizlüfter?

Wie im oberen Abschnitt schon kurz angesprochen, greift ein Heizlüfter grundsätzlich erst mal auf 3 Elemente zurück. Das Heizelement besteht in der Regel aus Blankdraht, der durch zugeführte Energie (Strom) erhitzt wird. Der Blankdraht ist seinerseits mit einer dünnen Ölschicht überzogen, die zum Schutz des Drahtes bei seiner Erwärmung dient. Ist der Blankdraht entsprechend aufgeheizt, wird die Wärme dann durch den laufenden Ventilator in die unmittelbare Umgebung geblasen. Die Auswahl der Motoren für ein Heizlüfter-System variiert, nicht selten jedoch handelt es sich dabei um Spaltmotoren. Hochwertige Heiz-Lüfter verfügen zudem immer über ein Thermostat. Was macht ein Thermostat? Ein Thermostat misst die Umgebungstemperatur und kann daraus ableiten, wie viel Wärme das jeweilige Gerät erzeugen muss. Auch Heizungen verfügen über in Thermostat und messen damit die Raumtemperatur. Schaltet man die Heizung an und beginnt den Raum aufzuheizen, so fährt die Heizung nach einiger Zeit automatisch ihre Leistung runter, sobald eben der Raum die gewünschte Temperatur erreicht hat. Es geht dann vielmehr nur noch darum, die Wärme im Raum aufrecht zu erhalten. Selbes gilt demnach auch für die Funktionsweise von einem Thermostat in einem Heiz-Lüfter. Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle noch, dass der Lüftermotor bzw. der Ventilator nicht von dem Thermostat angesteuert wird.

Der Lüfter bläst kontinuierlich weiter, jedoch steuert das Thermostat das Heizelement an und schaltet dieses eben entsprechend ab, wenn eine bestimmte Raumtemperatur erreicht ist. Bei welcher Raumtemperatur das Thermostat den Befehl zum Abschalten des Heizelements gibt, hängt von den Einstellungen des Geräts ab und auch von der jeweiligen Stufe, auf der der Lüfter läuft. Wie schon angesprochen, sind Heizlüfter vornehmlich als kompakte und mobile Geräte zu bezeichnen und finden sich schon in sehr kleinen Bauweisen wieder. Klein heißt bei Heizlüftern nicht automatisch wenig Leistung, da gerade sehr hochpreisige Mini Heizlüfter meist Kompaktheit und hohe Heizleistung kombinieren können.

Unsere Top 10 – Heizlüfter

Nr. 1
Pro BreezeTM 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation, zwei Leistungsstufen, energiesparender Betrieb | Weiß
Pro BreezeTM 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation, zwei Leistungsstufen, energiesparender Be...*
von Pro Breeze
  • KERAMIK HEIZ TECHNOLOGIE: Heizt schneller und effizienter als herkömmliche Heizgeräte. Optimal zum Aufheizen von Wohnbereichen wie Wohnzimmer, Badezimmer, Schlafzimmer oder Büro.
  • 60-GRAD-OSZILLATION: Die automatische Oszillation sorgt für eine optimale Wärmeverteilung. Mit dem regelbaren Thermostat und den 2 Leistungsstufen lässt sich die optimale Heiztemperatur unkompliziert einstellen.
  • MODERNE SICHERHEITSFUNKTIONEN: Dank des eingebauten Überhitzungsschutzes, Umstoßsicherung und Kontrollleuchte kann der Mini Heizlüfter ohne Sorgen im ganzen Haus verwendet werden.
  • INTEGRIERTER TRAGEGRIFF: Der Mini-Keramik-Heizlüfter ist kompakt und tragbar. Mit dem Tragegriff lässt sich das Heizgerät schnell und einfach überall platzieren.
  • KOMPAKT + LEISTUNGSSTARK: Das Heizgerät hat eine Abmessung von: 18,5 x 15,5 x 26 cm. Zwei Leistungsstufen: 1200W (niedrig) 2000W (hoch). 220V-240V ~ 50Hz
Unverb. Preisempf.: € 39,99 Du sparst: € 5,00 (13%) Prime Preis: € 34,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Rowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen, Elektro-Heizung, Badezimmer, Innenraum
Rowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen, Elektro-Heizung, Badezimmer, Innenrau...*
von Rowenta
  • Kompaktes Heizgerät mit Thermostat, Überhitzungsschutz und Kühlstufe
  • Zwei Leistungsstufen 1000W/2000W
  • Überhitzungsschutz
Unverb. Preisempf.: € 51,99 Du sparst: € 22,00 (42%) Preis: € 29,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
MARNUR Heizlüfter Keramik - Mini PTC Keramikheizgerät Schnellheitzer Tragbarer Heizkörper Schnellheitzer mit Oszillationsfunktion Schutz vor Überhitzung Umkipp Geeignet für Haus und Büro(600/1200W)
MARNUR Heizlüfter Keramik - Mini PTC Keramikheizgerät Schnellheitzer Tragbarer Heizkörper Schnellheitzer ...*
von MARNUR
  • 🔥【3 Modi mit Heizung und natürlichem Wind】- Wählen Sie den Modus mit hoher Hitze (1200 W), um sofortige Wärme zu erhalten, und den Modus mit niedriger Hitze (600 W), um sich allmählich an die steigende Temperatur oder den Nur-Ventilator-Betriebsmodus zu gewöhnen, um die Wärmeableitung oder Luftzirkulation zu beschleunigen. Der mini heizlüfter ist während des Betriebs sehr leise und für jedes Alter geeignet
  • 🔥【PTC-Heizlüfter mit einstellbarem Thermostat】-Der elektrische Heizlüfter setzt schnell ein und erzeugt eine robuste Wärmemenge. So bietet das Heizgerät Ihnen schnell eine warme Umgebung. Der Thermostat kann von 16 ° C bis 37 ° C eingestellt werden. Damit Sie können ein optimales Temperaturniveau aufrechterhalten. Die voreingestellte Temperatur wird auf dem LCD-Display angezeigt
  • 🔥【Intelligenter Heizlüfter mit Timer】 - Sie können einfach eine gewünschte Wärmemenge erhalten, indem Sie den Timer (0-9 Stunden zur Verfügung) des effizienten Heizlüfter einstellen. Mit der Einstellung von Timer wird Unannehmlichkeit wegen übermäßiger Hitze vermieden und die Sorge vor einem vergessenen Herunterfahren lässt sich beseitigen. Es erhöht die Sicherheit; Sie können den Timer einstellen, damit der kleine Heizlüfter kontinuierlich arbeitet kann
  • 🔥【Zuverlässig und sicher】- Wenn es versehentlich kippt um, schaltet sich das Heizgerät automatisch aus und wechselt zur Wärmeableitung in den Lüftermodus. Überhitzungsschutz und flammhemmende Materialien sorgen für Sicherheit. Die ETL-Zertifizierung stellt die Qualität und Sicherheit des Heizgeräts sicher. Sie können mit Vertrauen kaufen
  • 🔥【Oszillierender Heizlüfter für gleichmäßige Heizung】- Drücken Sie die "TURN" -Taste. Die Umluftheizung wird mit 70 ° Schwingung betrieben und dann die warme Luft zirkuliert gleichmäßig und breit im ganzen Raum. Dies ist eine hervorragende Lösung, um mehrere Personen zu erwärmen ; Mit dem Griff an der Rückseite kann der heizlüfter elektrisch einfach zu Hause, im Büro getragen werden
Unverb. Preisempf.: € 61,99 Du sparst: € 43,00 (69%) Prime Preis: € 18,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer mit Oszillationsfunktion | 2x Heizstufen | Timer | Heizung Heater | GS-zertifiziert
Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer m...*
von Brandson
  • Modellbezeichnung: Brandson Keramik-Heizlüfter inkl. IR-Fernbedienung | 303124
  • Verwendung: Der elegante 2000W Brandson Keramik-Heizlüfter vereint eine hohe Heizleistung mit einem ansprechenden Design und hochwertigen Keramikelementen. Mit dem Schnell-Heizlüfter von Brandson können Sie schnell, sicher und energieeffizient bei geringem Stromverbrauch heizen. Dieses Gerät entfaltet seine volle Wirkung nur in gut isolierten Räumen.
  • Einstellbarer Timer: Mit der zusätzlichen Zeitfunktion können Sie den Brandson Heizlüfter ganz individuell zwischen 0 und 8 Stunden einstellen. | Zuschaltbare Oszillationsfunktion für optimale Wärmeverteilung: Dank der praktischen Oszillationsfunktion verteilt der Keramik-Heizlüfter in wenigen Minuten die Wärme gleichmäßig auch in größeren Räumen (bis max. 30m²).
  • Hohe Sicherheit: Durch das höhere Eigengewicht im Vergleich zu Standard-Modellen ist ein sicherer Stand gewährleistet. Zudem gewährleistet der Überhitzungsschutz eine rechtzeitige Abschaltung im Falle einer zu hohen Temperatur. | Geprüfte Sicherheit (GS): Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und erfolgreich mit dem weltweit anerkannten GS-Sicherheitszeichen zertifiziert. Damit ist ein hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandard gewährleistet.
Prime Preis: € 49,85 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
Heizlüfter Energiesparend dodocool Ventilator-Heizlüfter Mit PTC-Keramik Schnellheitzer Oszillationsfunktion 2 Stufe Warm & Natürlich Ideal für vier Jahreszeiten
Heizlüfter Energiesparend dodocool Ventilator-Heizlüfter Mit PTC-Keramik Schnellheitzer Oszillationsfunktion 2...*
von dodocool
  • 【Schnelle Erwärmung und Luftreinigung】Der dodocool Heizlüfter ist mit PTC-Keramik ausgestattet,die Keramikheizung bietet eine schnellere, sicherere und energieeffizientere Heizmethode und kann somit in zwei Sekunden die Umgebung aufheizen. Gleichzeitig werden bis zu 2 Millionen Anionen pro Sekunde erzeugt, welche Bakterien abtöten und die allgemeine Luftqualität erhöhen. Der Heizlüfter bringt somit nicht nur Wärme in ihr Heim sondern schützt auch ihre Gesundheit.
  • 【Mehr Sicherheitsschutz】Der Heizlüfter besteht aus flammenhemmendem ABS-Material so entsteht kein Brandgeruch, der Heizlüfter hat einen eingebauten Überhitzungs- und Kippschutz, d.h. wenn die Temperatur zu hoch ist (>85 Grad) oder der Heizlüfter geneigt ist (
  • 【Kompakt, tragbar und leise】 Mit Hilfe eines versenkten Griffes auf der Rückseite kann der Heizlüfter von älteren Personen und Kindern schnell und problemlos bewegt werden.Geräusche auf Bibliotheksebene sind für Ihre Ohren sehr angenehm. Es eignet sich sehr gut für alle Arten von Räumen, zum Beispiel beim Essen im Wohnzimmer, beim Kochen in der Küche, beim Lesen im Arbeitszimmer, beim Dusche im Badezimmer oder beim Arbeit im Büro usw. .
  • 【Perfektes Geschenk &Garantie】Dodocool Heizlüfter bietet Wärme im Winter, Er ist das beste Geschenk für Eltern, Kinder, Freunde und Verwandte. Zusätzlich bieten Wir 30 Tage Geld-zurück-Garantie und gewähren 365 Tage Garantie auf unser Produkt. Wenn Sie irgendein Problem oder einen Vorschlag haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir haben den Anspruch, dass die Bedürfnisse und Sorgen unserer Kunden im Mittelpunkt unseres Geschäfts stehen.
  • 【3 Modi zur Auswahl】Eine hohe Heizstufe mit 1200W, eine geringe Heizstufe mit 650W und eine Ventilator Funktion.Er kann das ganze Jahr verwendet werden.Im kalten Winter können Sie eine Tasse Kaffee kochen,dodocool Heizlüfter einschalten, auf dem Sofa liegen, um Bücher zu lesen oder fernzusehen.An heißen Sommertagen können Sie auch den Ventilatormodus einschalten und mit Ihrer Familie im Garten sitzen, um den Nachmittagstee zu genießen,Er bringt Ihnen Wärme,Kühle und Komfort,den Sie wünschen.
Unverb. Preisempf.: € 39,99 Du sparst: € 11,00 (28%) Prime Preis: € 28,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 6
Clatronic HL 3377 Heizlüfter, one size
Clatronic HL 3377 Heizlüfter, one size*
von Clatronic
  • 2 Heizstufen (1000 / max. 2000 Watt), Kaltstufe (Ventilator)
  • Oszillierend (abschaltbar)
  • Stufenlos regelbarer Thermostat, Sicherheitskontaktschalter
  • Sicherer Stand, stabiler Tragegriff
  • Überhitzungsschutz
Prime Preis: € 20,89 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 7
Bomann Heizlüfter HL 1095 CB, 2 Heizstufen (1000/max. 2000 Watt), Kaltstufe (Ventilator), 2 unterschiedliche Aufstellmöglichkeiten, weiß
Bomann Heizlüfter HL 1095 CB, 2 Heizstufen (1000/max. 2000 Watt), Kaltstufe (Ventilator), 2 unterschiedliche Aufste...*
von Bomann
  • Stufenlos regelbarer Thermostat
  • 2 Heizstufen schaltbar (1000/2000 Watt max.)
  • Kaltstufe (Ventilator)
  • Kontrollleuchte
  • Überhitzungsschutz
Unverb. Preisempf.: € 19,95 Du sparst: € 7,96 (40%) Prime Preis: € 11,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 8
Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen | stufenlose Temperaturregelung | Keramik Heizelement | Überhitzungsschutz | Thermosicherung | Umkippschutz | Heizung Heater | GS-zertifiziert
Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen | stufenlose Temperaturregelung | Keramik Heizelement | Überhit...*
von Brandson
  • Holen Sie sich den Sommer ins Haus. Der Brandson Heizlüfter spendet im Badezimmer, dem Wintergarten oder der Garage angenehme Wärme und lässt ein wohliges Raumklima entstehen. Wie die Wärme im Raum verteilt wird, bestimmen Sie. Mit den zwei Leistungsstufen (830 und 1500 Watt), der stufenlosen Temperaturregelung und der zuschaltbaren Oszillation haben Sie alle Optionen in der Hand. | 303319
  • Mit seinen 1500 Watt bringt der Brandson Heizlüfter die Raumumgebung schnell auf Temperatur. Akustisch merken Sie von seinem Einsatz wenig. Selbst in der höchsten Leistungsstufe begnügt sich das Gerät mit recht leisen 47 dB(A).
  • Lüften statt Heizen. Nutzen Sie das Gerät an heißen Sommertagen als Ventilator. Stellen Sie dazu am Gerät einfach eine niedrigere Temperatur ein als die tatsächliche. Dann läuft der Lüfter im Einzelbetrieb und verbraucht lediglich 4,8 Watt.
  • Sicherheit ist bei Brandson oberstes Gebot. Deshalb ist der Heizlüfter mit einer Thermosicherung, einem Überhitzungs- und einem Umkippschutz ausgestattet und sorgt so für dreifache Sicherheit.
  • Geprüfte Sicherheit (GS): Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und mit dem weltweit anerkannten GS-Sicherheitszeichen zertifiziert.
Prime Preis: € 27,85 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 9
Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer mit Oszillationsfunktion | 2x Heizstufen | Timer | Heizung Heater | GS-zertifiziert
Brandson - Heizlüfter mit Fernbedienung | Keramik-Heizlüfter Badezimmer energiesparend leise | Schnellheizer m...*
von Brandson
  • Mit dem Brandson Tower 2000 W Heizlüfter erzeugen Sie ein wohliges Raumklima. Dank zweier Leistungsstufen, der digitalen Temperaturregelung und der zuschaltbaren Oszillation bestimmen Sie, wie die Wärme im Raum verteilt wird - wenn Sie wollen, auch mit der mitgelieferten Fernbedienung. | 303321
  • Das Gerät arbeitet schnell und effizient. Hören werden Sie von seinem Einsatz jedoch wenig. Selbst in der höchsten Leistungsstufe begnügt sich das Gerät mit 47,5 dB(A).
  • Staub adé. Heizlüfter saugen Luft an und pusten den miteingesaugten Staub wieder in den Raum. Nicht so der Brandson Heizlüfter. Mit seinem Staubfilter hält er den Staub beim Eintritt ins Gehäuse fest.
  • Zeitversetztes Ein- und Ausschalten mittels Timer (1-12 Stunden). Das Bad soll morgens um sieben warm sein? Stellen Sie im Display einfach die gewünschte Vorlaufzeit in Stunden ein (ON-Timer). Oder umgekehrt: Während Sie baden, soll das Gerät abschalten. Dafür steht Ihnen der OFF-Timer zur Verfügung.
  • Machen Sie sich im Sommer die Lüfterfunktion des Gerätes zunutze. Der Ventilator läuft dabei im Einzelbetrieb und versorgt den Raum mit einem frischen Luftstrom. Der Stromverbrauch liegt bei nur 18 Watt. | Geprüfte Sicherheit (GS): Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und mit dem weltweit anerkannten GS-Sicherheitszeichen zertifiziert.
Unverb. Preisempf.: € 59,85 Du sparst: € 21,00 (35%) Prime Preis: € 38,85 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 10
Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen und stufenlose Temperaturregelung - energiesparend - 1800 W - Oszillation - Überhitzungsschutz, Umkippschutz - Heizung Heater - GS-zertifiziert
Brandson - Heizlüfter mit zwei Leistungsstufen und stufenlose Temperaturregelung - energiesparend - 1800 W - Oszill...*
von Brandson
  • Holen Sie sich den Sommer ins Haus. Der Brandson Heizlüfter spendet im Badezimmer, dem Wintergarten oder der Garage angenehme Wärme und lässt ein wohliges Raumklima entstehen. Mit den zwei Leistungsstufen, der stufenlosen Temperaturregelung und der zuschaltbaren Oszillation bestimmen Sie, wo und wieviel Wärme im Raum verteilt wird. Hochwertige Keramik-Heizelemente garantieren eine lange Lebensdauer. | 303335
  • Am Tragegriff können Sie den Heizstrahler überall mit hinnehmen. Dank seiner kompakten Abmessungen ist er zudem der ideale Heater fürs Camping.
  • Lüften statt Heizen. Die Lüfterfunktion ermöglicht Ihnen, das Gerät an heißen Tagen zum Lüften von Innenräumen zu nutzen. Der Ventilator läuft dabei im Einzelbetrieb bei nur 22 Watt Stromverbrauch.
  • Sicherheit hat bei Brandson höchste Priorität. Das elektrische Heizgebläse ist mit einem Überhitzungsschutz sowie zwei Thermosicherungen ausgestattet. Und eine weitere Sicherheitsfunktion stellt sicher, dass das Gerät beim Umkippen automatisch deaktiviert wird. So ist maximale Sicherheit hergestellt.
  • Geprüfte Sicherheit (GS): Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und mit dem weltweit anerkannten GS-Sicherheitszeichen zertifiziert.
Prime Preis: € 34,85 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. August 2019 um 13:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Anwendungsbereiche eines Heizlüfters

Die Anwendungsbereiche eines Heizlüfters könnten fast unterschiedlicher nicht sein. Da die Bauweise je nach Modell so kompakt ist und man einen Heiz-Lüfter an nahezu jedem Ort aufstellen kann, gibt es unzählige Anwendungsbereiche. Sehr häufig kommen Heizlüfter-Systeme jedoch für Personen in Frage, die zum Beispiel die Garage beheizen möchten, zum Beispiel für eine kleine Fete oder Party darin. Auch ein Hobbyraum, wie zum Beispiel ein Proberaum für eine Musik-Band, ist ein möglicher Einsatzort von einem Heizlüfter. Werkstatt, Baustelle, Gartenlaube oder auch ein Partyraum, sind weitere Orte, wo ein Heizlüfter-System häufig zum Einsatz kommt. Es hängt dabei ganz von Ihnen ab, wo Sie Ihr Heizlüfter-System aufstellen möchten. Nicht selten ist es auch so, dass zum Beispiel bei einem Umzug oder bei verschiedenen Arbeiten, wie dem Renovieren eines Zimmers im Winter, eine Heizung nicht direkt zur Verfügung steht.

So lässt sich auch in so einem Fall mit einem Heizlüfter der Raum aufheizen, sodass das Arbeiten darin erträglich gemacht wird. Da Heizlüfter ganz normal an die Steckdose angeschlossen werden, hat man in der Regel auch keine Probleme mit dem Anschließen der Geräte. Wichtig ist es jedoch, ganz egal wo Sie Ihren Heizlüfter aufstellen möchten, dass Sie im Vorfeld in die Anleitung bzw. Bedienungsanleitung des Gerätes schauen. Denn teilweise haben verschiedene Geräte bestimmte Bedingungen, damit bei der Inbetriebnahme keine Probleme auftreten. So gibt es vereinzelt Heizlüfter, die nur für bestimmte Orte und Situation geeignet sind, was aber in der Regel eher die Ausnahme ist. Wichtig ist es natürlich, dass man einen Heizlüfter immer möglichst weit von irgendwelchen Wasser-Quellen entfernt hält. Auch wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Raum extrem hoch ist, sollte man dort nicht immer einen Heizlüfter aufstellen. Das Badezimmer ist ein gutes Beispiel, wo man keinesfalls mit einem Heizlüfter agieren sollte, vor allem während man darin zur gleichen Zeit duscht oder sich wäscht. Eine Ausnahme gibt es hier wenn man auf einen Bad Heizlüfter setzt, dazu doch später mehr.

Wer braucht ein Heizlüfter?

Ob junge Menschen, alte Menschen, Bauarbeiter, Musiker oder Festival-Betreiber, ein Heiz-Lüfter kann für viele Personen einmal oder mehrmals im Leben in Frage kommen. Da ein Heizlüfter-System in seinen Anwendungsbereichen eben so flexibel ist, ist auch die potenzielle Personengruppe mit Bedarf für ein solches Heizgerät, sehr vielfältig und bunt gemischt. Wenn man einen Querschnitt ziehen müsste, so muss man dennoch sagen, dass vermutlich die meisten Personen, die häufig auf ein Heizlüfter-System setzen, Bauarbeiter oder Musiker sind. Gerade junge Musiker haben in Proberäumen oft das Problem, dass es dort keine adäquate Heizmöglichkeit gibt und wenn doch, so funktioniert diese nur unzureichend gut. Jeder Gitarrist weiß, dass es fast unmöglich ist mit kalten Fingern Gitarre zu spielen, was allerdings auch für viele andere Instrumente gilt. Damit das Musizieren und Proben in einem Proberaum demnach Spaß macht und bei erträglichen Temperaturen stattfindet, kommt genau hier oftmals ein Heizlüfter-System zum Einsatz. Bei Baustellen ist es demnach dasselbe Spiel. Auch hier gilt, dass das Arbeiten in verschiedenen Räumen oder Bereichen, mit zu kalten Temperaturen, sehr unangenehm sein kann. Ein Heiz-Lüfter schafft hier definitiv Abhilfe.

Es gibt aber eben auch noch viele weitere Personen, die hin und wieder auf einen Heizlüfter angewiesen sind. Auto-Mechaniker zum Beispiel, müssen sich gerade im Winter oft mit sehr eisigen Temperaturen rumschlagen und dann wird das Arbeiten an einem Auto oftmals zur ziemlichen Qual. Damit die Werkstatt wieder halbwegs auf normale Temperaturen kommt, lässt sich dort ebenfalls ein Heizlüfter platzieren. Daher kann man abschließend sagen, dass fast jede Person potenziell mal auf einen Heizlüfter angewiesen sein kann, ganz egal um welchen Einsatzzweck es letztendlich geht. Es ist sicher auch kein schlechter Ansatz, wenn man im Haushalt zur Sicherheit immer einen Heizlüfter stehen hat. Denn im Ernstfall, zum Beispiel bei einem Heizungsausfall im Winter, kann ein solches Gerät dann Abhilfe schaffen.

Welche Arten von Heizlüfter gibt es?

Bezüglich der unterschiedlichen Arten und Typen von derartigen Heizungsgeräten, kann man hier 5 Unterscheidungen treffen, wobei es noch teilweise mehr Varianten geben kann. Es gibt Auto-Heizlüfter, Bad-Heizlüfter, normale Elektro-Heizlüfter, Keramik-Heizlüfter oder auch Industrieheizlüfter. Diese 5 Typen bringen verschiedene Einsatzzwecke mit sich, wie es der Name auch schon sagt. An erster Stelle haben wir den Auto-Heizlüfter genannt und dieser kommt ausschließlich in PKWs zum Einsatz. Bezüglich seiner Bauweise fällt bei einer solchen Heizlüfter-Variante vor allem eines ins Auge und das ist seine kompakte Bauweise. Ein solcher Auto-Heizlüfter ist sehr flach konstruiert, da er nicht selten unter einem Sitz platziert wird oder auf einer Ablage im Auto. Geräte in Normalgröße sind nicht unbedingt für das Innere eines Autos geeignet, da eben alleine schon bezüglich des Anschlusses sich im Auto keine Möglichkeit befindet, einen normalen Heizungslüfter in Betrieb zu nehmen. Auto-Heizlüfter hingegen werden in der Regel am Zigaretten-Anzünder angeschlossen und werden somit über die Autobatterie betrieben. Gerade wenn man bei seinem Auto mal einen Heizungsdefekt hat und aber noch einige Tage auf eine Reparatur warten muss, kann ein solcher Auto-Heizlüfter sehr hilfreich sein.

Bei einem Heizlüfter Bad handelt es sich um ein Gerät, welches speziell für das Badezimmer entwickelt ist und daher auch mit Spritzwasser in der Regel umgehen kann. Die Bauweise ist flach aber hochkant und es befindet sich in der Regel kein großes Ventilator-Gitter an der Front, sodass Wasser und Spritzer zu schnell ins Innere des Heizlüfter-Systems eindringen könnten. Aus diesem Grund ist definitiv auch davon abzuraten, herkömmliche Gerätschaften oder eben normale Elektro-Heizlüfter, an Orten wie einem Badezimmer aufzustellen. Die Gefahr, dass Wasser an oder ins Innere des Heizgerätes kommt, ist einfach zu groß. Stromschläge und Schäden am Stromkreislauf des Hauses wären dann logischerweise die Folge. Der Standard-Heizlüfter, auch Elektro-Heizlüfter genannt, ist praktisch das Allround-Gerät und sieht so aus, wie man sich meist einen Heizlüfter auch vorstellt. Ein Gerät, welches meist an der Front über ein Lüftungsgitter verfügt, dass einen Ventilator überdeckt mit samt dem Heizelement. Die durch das Gerät erwärmte Luft wird durch den Lüfter nach vorne raus geblasen und erwärmt somit den Raum. Bauweise, Größe und Aussehen von normalen Elektro-Heizlüftern unterschieden sich aber teilweise stark untereinander, da verschiedene Hersteller immer ausgefallenere Bauweisen anbieten. Sogar Aldi Heizlüfter gibt es mittlerweile auf dem Markt. Grundsätzlich kann man hier sagen, dass je mehr Geld man bereit ist zu investieren, desto kompakter fällt das Gerät aus und bietet dennoch zur gleichen Zeit eine gute Heizleistung. Bei einem sogenannten Industrieheizlüfter handelt es sich sicherlich um die schwerste und größte Variante von solchen Heizlüftern. Von kompakt ist hier nicht immer die Rede, wenngleich aber auch Industrie-Heizlüfter sich dennoch transportieren lassen ohne großen Aufwand.

Die Wärmeleistung dieser Variante ist in der Regel höher und bezüglich des Designs steht hier meist nur die Funktionalität im Vordergrund. Für den Heimgebrauch oder gelegentliche Einsätze von Heizlüftern lohnt sich ein solches Gerät nicht. Als Bauarbeiter mit regelmäßigen Bedarf an einem Heizlüfter, ist ein Industrieheizlüfter jedoch die perfekte Wahl. Zu guter Letzt wollen wir uns auf den sogenannten Keramik-Heizlüfter beziehen. Keramik-Heizlüfter haben nicht selten einen guten Ruf, wenn es zum Beispiel um Outdoor-Aktivitäten geht und das ist auch nicht zu Unrecht so. Keramik-Heizlüfter sind meist sehr stabil gebaut und verfügen über einen festen Stand. Dies liegt einfach an den Materialeigenschaften von der Keramik. Ebenso fallen Keramik-Heizlüfter in der Regel nochmals eine Spur kompakter aus, als vergleichbare Geräte. Keramik-Heizlüfter haben in der Tat einige Vorteile gegenüber normalen Heizlüftern, sei es zum Beispiel bei der Lärmentwicklung bzw. Lautstärke.

Einsatzgebiet des Heizlüfters

Es gibt viele Einsatzgebiete für Heizlüfter-Systeme, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ob nun bei diversen Outdoor-Aktivitäten, wie zum Beispiel dem Camping oder Zelten, ob in einer Werkstatt, auf einer Baustelle oder auch einfach in einem normalen Zimmer, wo zum Beispiel ein Heizungsdefekt vorliegt. Einsatzzweck und Einsatzgebiet von Heizlüfter-Systemen sind eben sehr variable. Dabei sollte man auch mit in Betracht ziehen, dass es grundsätzlich schon verschiedene Varianten dieser Geräte gibt. Einige Beispiele wären zum Beispiel Auto-Heizlüfter, Badezimmer-Heizlüfter oder auch Keramik-Heizlüfter. Diese bringen schon mit sich, dass es hier meist unterschiedliche Einsatzgebiete gibt. Gerade Auto-Heizlüfter erfreuen sich häufig großer Beliebtheit im Winter, bei Menschen die sehr häufig auf ihr Auto angewiesen sind und im Ernstfall nicht in einem kalten Auto umherfahren wollen. Ein Auto-Heizlüfter ist etwas anders konstruiert als ein Standard Elektro-Heizlüfter. Meist ist die Bauweise eines Auto-Heizlüfters wesentlich flacher und kompakter, sodass sich ein solches Gerät bestens unter einem Sitz platzieren lässt und dabei beginnt das Auto aufzuheizen. Wie häufig darüber hinaus, gerade an sehr kalten Tagen und bei älteren Autos ein Heizungsausfall auftreten kann, sollte ebenso auf der Hand liegen. Wie aber schon gesagt, gibt es viele Einsatzgebiete für Heizlüfter-Systeme.

Der Standard Elektro-Heizlüfter ist demnach als Allround-Gerät zu bezeichnen und gerade bei dieser Variante hat man den Vorteil, dass man sehr flexibel ist mit den Anwendungsbereichen für den Heizlüfter. Ein Partyraum oder etwa eine Garage lassen sich in der Regel auch problemlos mit einem normalen Elektro-Heizlüfter aufheizen. Man sollte dabei jedoch bedenken, dass es auch einige Einsatzgebiete gibt, wo man nicht jeden Typ von Elektro-Heizlüfter aufstellen kann. Im Auto zum Beispiel wird man mit einem normalen Gerät das Problem haben, dass sich nun meist keine Steckdose im Auto vorfindet. Daher ist es, hier eben wichtig im Vorfeld ungefähr eine Vorstellung davon zu haben, wo man das Gerät letzten Endes verwenden möchte. Weitere Einsatzgebiete wären zum Beispiel noch das Gartenhaus oder ein Hobbyraum. Wer im Herbst oder ganz einfach an kälteren Tagen ein kleines Beisammensitzen in einem Gartenhaus plant, der wird dabei schnell damit konfrontiert sein, dass es dort natürlich keine adäquate Heiz-Möglichkeit gibt. Genau hier bietet sich ein Heizlüfter-System bestens an. Dank moderner Technik und einer guten Auswahl an Herstellern, findet man heutzutage sogar sehr kleine und minimalistische Heizlüfter-Systeme, die dennoch eine gute und starke Heizleistung mit sich bringen. Der oben angesprochene Hobbyraum ist ebenfalls noch ein Einsatzgebiet, wo oftmals der Bedarf an einem Heizlüfter vorhanden ist. Ein Hobbyraum kann zum Beispiel eine Art Proberaum sein und gerade für Musiker ist es so, dass es fast unerträglich ist bei sehr kalten Temperaturen Gitarren oder andere Instrumente zu bedienen. Leider verfügen aber die meisten Proberäume, so wie man sie vorfindet, nicht über eine gute Heizungs-Lösung, sodass hier zumindest gelegentlich mit einem Heizlüfter-System Abhilfe geschaffen werden kann. Alles in allem sind also die Einsatzgebiete von Heizlüftern sehr unterschiedlich, was zugleich eben auch Sinn der Geräte selbst ist. Sie sollen ja nun mal flexibel, kompakt und mobil sein, sodass sie in vielen Situationen und Umgebungen Abhilfe schaffen können und damit die Umgebung erwärmen.

Anforderungen an einen guten Heizlüfter

Wenn man vor dem Kauf eines Heizlüfter-Systems steht und sich dabei aber nicht sicher ist, auf was man achten sollte, wie viel Geld man investieren muss und was es sonst noch zu beachten gilt, so wollen wir in diesem Ratgeber auf ein paar wichtige Aspekte diesbezüglich eingehen. Die Anforderungen an einen guten Heizlüfter sind grundsätzlich erst mal nicht pauschal vorzugeben. Es kommt dabei ganz darauf an, welche Art von Heizlüfter Sie benötigen und für welchen Einsatzzweck. Falls Sie nur gelegentlich auf ein solches Heizlüfter-System angewiesen sind, weder das Bad, noch das Auto damit aufheizen wollen und stattdessen normale Räume wie eine Garage, ein Zimmer oder einen Proberaum beheizen wollen, so kommt für Sie damit ein normaler Elektro-Heizlüfter in Frage. Dabei handelt es sich um die Standard-Geräte, die in ihren Einsatzgebieten sehr flexibel sind, anders als dies zum Beispiel bei einem Heizlüfter Bad oder Auto-Heizlüfter der Fall ist. Bezüglich der Anforderungen lässt sich hier sagen, dass natürlich der wichtigste Aspekt die jeweilige Wärmeleistung ist. Das heißt, erfüllt das Gerät aus technischer Sicht Ihre Anforderungen. Dabei sollten Sie im Vorfeld eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie groß der oder die Räume sind, die Sie mit dem Heizlüfter-System aufheizen möchten. So kann man dann in der Regel den Produktinformationen entnehmen, ob das Gerät auch über genüg Power und Leistung verfügt, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden.

So liegt die Leistung bei normalen Elektro-Heizlüftern in der Regel in einem Feld zwischen 800 und 2200 Watt. Wenn Sie viel Wert auf ein gutes Preis-, Leistungsverhältnis legen, so sollten Sie dabei vermutlich einen Blick auf Systeme werfen die sich zwischen 1800 und 2000 Watt ansiedeln. Denn grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Heizlüfter mit einer Leistung von 1800 Watt nicht sehr viel teurer ist, als Systeme mit nur 1500 Watt. Dennoch benötigt man eben auch eine entsprechende Watt-Leistung, damit das Gerät seinen Job auch anständig erfüllt, ohne dabei erst 2 Stunden laufen zu müssen, bis man in dem jeweiligen Raum etwas von der Wärme merkt. Geräte unterhalb von 1800 Watt sind in der Regel also nicht zu empfehlen. Wer allerdings unbedingt sparen will und so wenig Geld wie möglich ausgeben will, der kann sich natürlich unterhalb von 1800 Watt ansiedeln. Wir von unserer Seite jedoch empfehlen dies nicht. Über 2000 Watt hinaus ist in der Regel wesentlich teurer und die meisten Verbraucher benötigen so viel Leistung von einem Heizlüfter-System eigentlich nicht. Selbst größere Räume lassen sich mit Systemen von 2000 Watt problemlos aufheizen, vorausgesetzt die Technik im Gerät stimmt und verfügt über eine gute Qualität. Weitere sehr wichtige Faktoren bei einem Heizlüfter-System und den Anforderungen an eine gute Qualität, wären der Überhitzungsschutz, der Umkippschutz und Spritzschutz. Viele Hersteller bieten diverse Techniken an, um das Gerät vor dem Überhitzen zu bewahren, und oftmals kommen dabei ganz unterschiedliche Sicherheitstechniken zum Einsatz, die sich von Hersteller zu Hersteller unterschieden. Achten Sie jedoch vor dem Kauf unbedingt darauf, dass der Hersteller selbst angibt, dass das Gerät über einen Überhitzungsschutz verfügt.

Ebenso ist die Standfestigkeit von Heizlüftern ein sehr wichtiges Kriterium. Der sogenannte Umkippschutz spielt immer eine große Rolle, da man immer mal versehen gegen das Heizlüfter-System stoßen kann und dabei sollte es nicht schon bei geringen Kräften beginnen umzukippen. Ein Spritzschutz ist zu guter Letzt deshalb sehr sinnvoll, weil gerade im Falle man verwendet ein Heizlüfter-System im Outdoor-Bereich oder in einem Partyraum, man nie ausschließen kann, dass in einer gewissen Situation auch Spritzwasser an das Gerät kommt. Natürlich muss an dieser Stelle jedem klar sein, dass ein herkömmlicher Elektro Heizlüfter kein Gerät ist, welches für feuchte und nasse Bedingungen geeignet ist. Allerdings ist es eben so, dass gute Systeme dennoch über genügend Sicherheitstechnik verfügen, dass nicht beim kleinsten Spritzer schon etwas passiert. Achten Sie daher vor dem Kauf die genannten Aspekte. Übrigens: Wer in Sachen Spritzschutz, Kompaktheit und Standfestigkeit auf eine wirklich clevere Variante von Heizlüfter-Systemen setzen möchte, der sollte dabei mal einen Blick auf sogenannte Keramik-Heizlüfter werfen, die nicht umsonst in genau diesen genannten Punkten einen sehr guten Ruf haben. Durch ihre Technik, die hauptsächlich auf Keramik setzt, so zum Beispiel auch bei dem Heizelement, bieten diese sich sehr gut für Outdoor-Aktivitäten an, für Camping oder weitere Einsatzgebiete, wo es auf einen guten Stand, Kompaktheit und auf eine robuste Bauweise von Heizlüfter-Systemen ankommt.

Vorteile & Nachteile eines Heizlüfters

Heizlüfter-Systeme bringen grundsätzlich erst einmal viele Vorteile mit sich und sind gerade in Situationen wie einem Heizungsdefekt, zu Hause oder im Auto, ein wahrer Helfer in der Not. Ein Heizungsausfall im tiefsten Winter kann immer mal vorkommen und wenn der Techniker erst am nächsten Morgen erscheint, so ist man dabei natürlich sehr froh darüber, wenn man eben die Wartezeit mit einem Heizlüfter-System überbrücken kann. Zudem ist es so, dass Heizlüfter-Geräte sehr flexibel sind und in ihrer Bauweise sehr kompakt sind. Das wiederum bringt mit sich, dass der Einsatzzweck ebenso variable ist und man mit einem normalen Elektro Heizlüfter an vielen Orten für Wärme sorgen kann. Nun gibt es aber bei diesen Geräten nicht nur Vorteile und natürlich zahlt man auch einen gewissen Preis dafür, dass man mit so einem kompakten Gerät praktisch jeden Ort beheizen kann. Wir wollen in diesem Ratgeber auf ein paar wichtige Vor- und Nachteile eingehen, die bei Heizlüfter-Systemen jeder Art vorhanden sind.

Die Vorteile:
Wie oben schon angesprochen, ist der größte Vorteil von Heizlüfter-Systemen ihre Flexibilität. Das heißt, man kann sie in der Regel problemlos von A nach B transportieren, ohne dabei viel Aufwand investieren zu müssen. Ein solches System lässt sich an fast jedem Ort platzieren, ob Garage, Partyraum, Gartenhaus oder auch Proberaum. Ein weiterer klarer Vorteil ist die Funktion von den Geräten selbst und das ist eben das Aufheizen der Umgebung. Je nach Qualität des Heizlüfter-Systems ist es so, dass normalgroße Räume sich teilweise in nur einer Stunde schon erwärmen lassen, dass bei einer geringen Lautstärke und ohne dabei zu viel Wind zu erzeugen. Allerdings muss man hierzu sagen, dass dies zwar ein Vorteil sein kann, aber zu gleichen Zeit auch ein Nachteil, da es stark auf die Qualität der Geräte ankommt. Ein weiterer Vorteil und Pluspunkt von Heizlüfter-Systemen ist, dass es mittlerweile auch nochmals spezielle Heizlüfter-Systeme gibt, die ihrerseits auf bestimmte Anwendungsgebiete zugeschnitten sind. Das heißt, wenn man speziell nur für das Innere eines Autos ein solches Gerät benötigt, so gibt es dafür spezielle Auto-Heizlüfter, die dank einer sehr flachen Bauweise und passenden Stromanschlüssen für das Auto, der perfekter Helfer sind bei einem Heizungsdefekt im PKW.

Die Nachteile:
Oftmals ist ein Vorteil eines technischen Geräts, gleichzeitig auch sein Nachteil. Prinzipiell muss man bei Heizlüfter-Systemen sagen, dass es immer stark auf die Qualität der Produkte ankommt. Somit wäre der erste Nachteil, dass es auf dem Markt sehr viele günstige Produkte gibt, die aber nicht über entsprechende Qualität verfügen. Dies macht sich entweder bei unzureichender Wärmeentwicklung bemerkbar oder fast noch schlimmer, bei fehlender Sicherheitstechnik wie Standfestigkeit, Spritzschutz oder Überhitzungsschutz. Allerdings verfügen selbst Heizlüfter-Systeme in der Mittelklasse nicht immer über einen Spritzschutz, was sie potenziell anfällig für Wasserschäden an der Elektronik macht. Dies kann man allerdings in der Regel der Bedienungsanleitung entnehmen, ob das Gerät nun mit Spritzwasser umgehen kann oder nicht. Die Standfestigkeit ist ein weiteres Kriterium, was bei vielen Heizlüfter-Systemen leider zu wünschen übrig lässtübrig lässt. Viele Hersteller wollen dabei so kompakt wie möglich ihre Konstruktionen entwerfen, ohne dabei aber Einbußen in der Leistung zu machen. Wenn dann noch auf das Gewicht geachtet werden muss und gleichzeitig der Preis niedrig sein soll, dann endet dies eben genau damit, dass der Verbraucher ein minderwertiges Gerät erhält, welches weder den Raum anständig aufheizt, noch einen sicheren Stand hat.

Ein weiterer Nachteil ist, dass zwar normale Elektro Heizlüfter sehr flexibel und kompakt sind, sich aber dann wieder für spezielle Einsatzgebiete nicht eignen. So kann man in der Regel ein herkömmliches Heizlüfter-System nicht in einem Badezimmer aufstellen, da die Geräte weder mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit umgehen können, noch mit zu viel Spritzwasser, wie oben auch schon angesprochen. Ebenso lässt sich ein normales Heizlüfter-System nicht unbedingt im Auto platzieren. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass die Bauweise sehr impraktikabel ist für das Auto und ebenso verfügen die meisten Standard-Heizlüfter über einen normalen Steckdosenstecker, den man in einem Auto bis auf wenige Ausnahmen, nicht vorfindet. Weiterer sehr nerviger Nachteil kann bei den Geräten sein, dass sie sehr laut werden. Nun gilt es hier leider immer ein Kompromiss zu machen, da man je mehr Leistung man von dem Gerät erwartet, auch normalerweise mehr Lärm in Kauf nehmen muss. Das Wärme-Element, sowie auch der Lüfter bzw. Ventilator, können dabei schon manchmal sehr nervig laut werden und auf Dauer ist dies kein angenehmer Zustand. Wohingegen in einem Partyraum, Proberaum oder auf einer Baustelle so etwas meist nicht stört, so wird man zu Hause in einem Zimmer oder bei einem Camping-Ausflug schnell genervt sein von einem zu lauten Heizlüfter-System. Es gilt also hier, wie immer, auf Qualität zu setzen und nur die Leistung in Anspruch zu nehmen, die man für seinen Einsatzzweck auch wirklich benötigt.

Worauf muss ich beim Kauf eines Heizlüfters achten?

Worauf Sie beim Kauf eines Heizlüfter-Systems achten sollten, werden wir in diesem Artikel etwas näher beleuchten. Grundsätzlich ist es erst einmal wichtig, dass Sie wissen welche Art von Heizlüfter-System Sie benötigen. Wenn es sich ganz klassisch um einen Standard Elektro Heizlüfter handeln soll, das heißt, ein Gerät, welches Sie an normalen Orten platzieren möchten, wie eine Garage oder auch ein Proberaum, dann ist es, wichtig auf Leistung und Sicherheits-Features zu achten. Bezüglich der Leistung empfehlen wir von unserer Seite immer sich irgendwo im Bereich zwischen 1800-2000 Watt anzusiedeln, da man hierbei genug Power bekommt, selbst für etwas größere Räume, wie zum Beispiel eine Garage. Zur gleichen Zeit ist es aber auch nicht zu viel Watt-Leistung, die sich bei dem Gerät nicht selten in hoher Lautstärke äußert. Denn je mehr Power ein solches Heizlüfter-System hat, desto schneller macht es den Raum warm und desto lauter ist es in der Regel auch. Auch bezüglich der Preis-Leistung macht man mit Produkten im Rahmen von 1800-2000 Watt meist nichts falsch. Die oben angesprochenen Sicherheitsaspekte bei einem solchen System belaufen sich dabei auf Dinge wie Spritzwasserschutz, Standfestigkeit und auch auf einen notwendigen Überhitzungsschutz. Ein Überhitzungsschutz ist dabei in der Regel als echte Voraussetzung zu bezeichnen, wenn es um ein Heizlüfter-System von entsprechender Qualität geht. An dieser Stelle kurz etwas zum Aufbau der Geräte: Grundsätzlich setzen sich Heizlüfter-Geräte aus 3 Elementen zusammen. Zum einen bildet das Heizelement das Kernstück des Geräts, da dort die nötige Wärme produziert wird.

Dies funktioniert in der Rege über einen sogenannten Blankdraht. Dieser Blankdraht erhitzt sich und dann kommt das 2. Element zum Tragen und das ist der Ventilator. Der Ventilator bläst die warme oder heiße Luft des Heizelements nach vorne oder zur Seite weg und beheizt damit die unmittelbare Umgebung. Hochwertige Geräte verfügen darüber hinaus dann noch über ein Thermostat. Ein Thermostat solle vielen Lesern natürlich ein Begriff sein, denn ähnlich wie auch bei einer Heizung, misst dieses ganz einfach die Raumtemperatur um dann dem Heizelement „mitzuteilen“, ab wann es damit stoppen kann, weiter Wärme zu produzieren. Bei Geräten von schlechter Qualität ist nicht immer ein Thermostat vorhanden und wenn doch, so ist dieses ebenfalls nicht sonderlich hochwertig. Die Folge kann im schlimmsten Fall sein, dass das Heizlüfter-System damit überhitzt. Es ist daher eben sehr wichtig, dass man vor dem Kauf auf einen Überhitzungsschutz achtet. Weitere Faktoren, die man vor dem Kauf beachten sollte, sind zum Beispiel nochmals der Einsatzzweck des Heizlüfter-Systems. Wenn es bei Ihnen so ist, dass Sie etwas ganz Spezielles mit Ihrem Heizlüfter-System vorhaben, wie zum Beispiel das Aufheizen des Inneren eines Autos, so empfiehlt sich hierfür ein spezieller Auto-Heizlüfter und nicht unbedingt ein normaler Elektro-Heizlüfter. Der Grund ist, dass man die Standard-Geräte nicht wirklich gut im Auto platzieren kann und oftmals fehlt auch der nötige Stromanschluss dafür. Auto-Heizlüfter sind dahingegen sehr flach gebaut und lassen sich zum Beispiel unter dem Autositz verstauen, von wo aus sie dann das Auto aufheizen. Selbes gilt für das Badezimmer.

Die meisten normalen Heizlüfter-Systeme sind für viele Orte geeignet, ob Werkstatt, Garage oder auch Baustelle, für Badezimmer sind jedoch nur die wenigsten Geräte geeignet. Wer dennoch für ein Badezimmer ein Heizlüfter-System benötigt, der sollte dabei auf spezielle Badezimmer-Heizlüfter setzen. Auch diese sind speziell dafür gebaut worden, in einem Badezimmer mit den typischen Gegebenheiten umgehen zu können. Das heißt, sie sind in der Regel spritzwassergeschützt, was ganz einfach damit zusammenhängt, dass die Bauweise relativ flach aber dafür hochkant ist. Zudem ist an der Vorderseite in der Regel kein großes Lüftungsgitter mit großer Öffnung hinzu dem Heizelement. Wäre dies so, so könnte man ein solches System unmöglich in einem Badezimmer platzieren. Badezimmer-Heizlüfter hingegen blasen die Luft meist zur Seite oder weit unten raus, mit einem relativ dichten Gitter, ohne dass dabei das Heizelement direkt dahinter sitzt. Wenn Sie also ein Heizlüfter-System für das Badezimmer benötigen, so sollten Sie demnach auf speziell darauf ausgelegte Geräte setzen und dasselbe gilt für den Einsatzzweck im Auto. In jedem Fall gilt jedoch, dass man bei jeder Gerätevariante darauf achten sollte, dass die Leistung angemessen für den Einsatzzweck ist, es einen Überhitzungsschutz gibt und die Standfestigkeit entsprechend gewährleistet ist. Nur so kann bei dem eigentlichen Einsatz eines Heizlüfter-Systems, nichts schief gehen. Natürlich haben Sie auch immer die Möglichkeit vor dem Kauf eines solchen Geräts, auf einen Heizlüfter Test zu setzen. Ein Heizlüfter Test wird meist kostenlos im Internet angeboten und geht direkt auf bestimmte Produkte von verschiedenen Herstellern ein.

Neuerungen im Bereich Heizlüfter

Wenn es um Neuerungen geht im Bereich von Heizlüfter-System so bezieht sich dies vor allem auf die immer kompakter werdende Bauweise. Die Geräte selbst werden von Zeit zu Zeit immer kleiner und bieten dabei dennoch die gleich oder sogar noch Wärmeleistung an, als dies vor ein paar Jahren noch der Fall ebenso. Ebenso hat sich gezeigt, dass nötige Energie für den Betrieb der Geräte etwas geringer geworden ist. In Zeiten von Energiewende, Klimawandel und Co., macht natürlich auch die Heizlüfter-Branche nicht Halt davor, ihr System dahingehend zu optimieren, dass sie weniger Energie verbrauchen oder sogar einen Energiesparmodus anbieten. Allerdings muss man dabei sagen, dass solche Heizlüfter Energiesparend im Vergleich zu anderen Elektronikgeräten immer noch recht viel Energie verbrauchen, vor allem wenn sie im Dauerbetrieb sind. Jedoch verwenden die meisten Verbraucher solche Heizlüfter-Systeme ohnehin nur punktuell, zum Beispiel für gelegentliche Partys in der Garage oder einem Hobby-Keller. Wer sehr viel Wert auf Energiesparen legt, der kann vor dem Kauf auch genau darauf achten, dass das Heizlüfter-System besonders energiesparend daherkommt. Der Markt bietet mittlerweile alles an, auch spezielle Heizlüfter-Systeme für das Bad, Heizlüfter Baby, Elektrischer Heizlüfter, Heizlüfter Aldi, Wandheizlüfter, Heizlüfter Keramik, Heizlüfter Obi, das Auto oder die Industrie. Unter dem Schnitt ist es aber wohl die immer kompaktere Bauweise und das geringere Gewicht, was sich am stärksten weiterentwickelt.

Welche Hersteller von Heizlüftern gibt es?

Hersteller gibt es in Sachen Heizlüfter-Systeme in der Tat sehr viele. Grund dafür ist, dass der Markt hier von sehr günstigen Budget-Geräten, bis hin zu professionellen Geräten für die Industrie, alles anbietet. Natürlich sollte man ganz grundsätzlich gesagt, nicht unbedingt jeden Cent umdrehen, wenn es um ein Heizlüfter-System geht. Der Grund ist ganz einfach die Sicherheit, die bei jedem Gerät gegeben sein sollte. Überhitzungsschutz und Co., sollten immer vorhanden sein, da sonst der Einsatz eines solchen Geräts schlichtweg gefährlich werden kann. Doch zurück zu den Herstellern. Um an dieser Stelle einfach mal einige Marken und Firmen zu nennen, so sind wohl vor allem DeLonghi, Clatronic, Fakir und Einhell Firmen, die seit nun vielen Jahren Produkte in diesem Segment anbieten und diese stetig verbessern. Weitere Hersteller sind Rowenta, Steba, Honeywell, Trotec, Stadler Form oder auch der bekannte Elektronik- und Küchengeräte-Hersteller AEG. Man kann ganz allgemein sagen, dass eigentlich alle der genannten Hersteller Produkte anbieten, die mit Qualität überzeugen kann, alle nötigen Sicherheits-Features mit sich bringen und daher auch empfohlen werden können. Wer es jedoch ganz genau wissen möchte, der sollte sich die einzelnen Produkte genauer auf den Hersteller-Seiten anschauen oder aber auf einen Test Heizlüfter setzen. Auch in Sachen Heizlüfter Stiftung Warentest gibt es noch weitere Informationen hierzu.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Heizlüftern

Steba: Der deutsche Hersteller Steba wurde im Jahre 1919 gegründet, in der Stadt Bamberg und hat sich seit diesem Jahr darauf spezialisiert, Elektronik- und Küchengeräte auf den Markt zu bringen. Zu der Produktauswahl des Herstellers gehören unter anderem Grill-Backöfen, Kontakt-Grills, Raclettes oder auch Heizlüfter-Systeme. Alle Produkte von Steba tragen den Titel „Made in Germany“ und werden demnach in dem Produktionsstandort Strullendorf hergestellt.

Rowenta: Im Jahre 1909 gegründet, hat sich die Marke Rowenta darauf spezialisiert, Produkte im Bereich Bügeleisen, Dampfgeneratoren oder Epiliergeräte auf den Markt zu bringen. Rowenta bietet seit geraumer Zeit aber auch Heizlüfter-Systeme an, in verschiedenen Ausführungen. Interessant dabei ist, dass Rowenta vor einigen Jahren eine Partnerschaft mit WWF geschlossen hat, da sich das Unternehmen verstärkt mit dem Klima-, Tier- und Naturschutz auseinandersetzt. Das Unternehmen bietet für all seine Produkte, so auch für seine Heizlüfter-Systeme, einen umfassenden Support, Reparaturen sowie eine Garantie an.

Einhell: Der deutsche Hersteller Einhell Germany AG, bietet Elektronik-Produkte aus verschiedenen Segmenten an. Dazu gehören unter anderem Bohrmaschinen, Reinigungstechnik, Autotechnik oder eben auch Heizlüfter-Systeme. Das Unternehmen ist in Deutschland platziert und der CEO der Firma ist Andreas Kroiss. Der Hersteller weist selbst darauf hin, dass er bei seinen Klima- und Heizgeräten sehr viel Wert auf effiziente Leistung legt und das Sortiment ist dementsprechend auch darauf zugeschnitten.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Heizlüfter am besten?

Für viele Leser stellt sich an dieser Stelle eventuell die Frage, wo sie ihr Heizlüfter-System am besten kaufen sollten. Im Internet oder im Fachhandel? Grundsätzlich ist es so, dass das Internet natürlich heutzutage sehr viele Vorteile mit sich bringt und aufgrund eines starken Konkurrenzkampfs, meist auch sehr gute Preise mit sich bringt. Daher ist mittlerweile das Internet für die meisten Käufer die erste Wahl und dies gilt auch in Sachen Heizlüfter-Systeme. Um es kurz zu sagen ist das Internet in Sachen Heizlüfter-Systeme dann zu empfehlen, wenn man eine ungefähre Vorstellung davon hat, was man benötigt. Ebenso hat man die Möglichkeit, auf einen entsprechenden Heizlüfter Test Stiftung Warentest und Vergleich der Geräte zu setzen, die ebenfalls online angeboten werden. So bekommt man ungefähr eine Vorstellung davon, welche Heizlüfter-Systeme für einen selbst in Frage kommen. Hat man seine Entscheidung und Wahl getroffen, so lässt sich später mit einem Preisvergleich der günstigste Preis ermitteln.

Allerdings ist das Internet nicht bedingungslos zu empfehlen und hat natürlich auch gewisse Nachteile gegenüber dem Kauf eines Heizlüfter-Systems. So bekommt man in der Regel keine ausführliche Beratung geboten, zum Beispiel gegenüber den Fragen, wie viel Watt man benötigt, welches System für welchen Ort geeignet ist und noch viele weitere Fragen dieser Art. Es gibt dafür im Internet natürlich einige Ratgeber, wenngleich man eben auch sagen muss, dass eine Beratung vor Ort immer noch am besten ist. Ebenso hat man den Vorteil, dass im Falle eines Defektes meist ein Ansprechpartner in der Nähe ist, was bei dem Kauf im Internet nicht der Fall ist. Wenn Sie also auf der Suche nach einem herkömmlichen Elektro-Heizlüfter sind, der nur gelegentlich zum Einsatz kommt, so können Sie dafür problemlos auf das Internet setzen. Selbes gilt auch für den Fall, dass Sie sich mit den Geräten auskennen und wissen, was Sie benötigen. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein und Sie brauchen eine Beratung, Ihnen ist ein Support und Ansprechpartner vor Ort wichtig oder aber, Sie benötigen ein spezielles Heizlüfter-System, so sollten Sie dafür eben auf einen Fachhandel vor Ort setzen.

Wissenswertes & Ratgeber zum Heizlüfter

Die Geschichte
Grundsätzlich kann man zu der Geschichte von Heizlüfter-Systemen sagen, dass diese sich mehr als Alternativ-Lösung über die Jahrzehnte herauskristallisiert haben, ausgehend von der Entwicklung und Verbesserung der Heizsysteme selbst. So lässt sich zu normalen Warmwasser-Zentralheizung zum Beispiel sagen, dass diese vermutlich von dem Schweden Trifvald entwickelt worden ist. Vor über 100 Jahren ging es damit weiter, dass die ersten Gas- und Ölkessel dazu verwendet wurden, um Bereiche oder Räume zu heizen. Sie lösten dabei mit der Zeit das gängige Heizmittel, das Holz, ab. 1920 hat der bekannte Heizsystem-Hersteller Buderus die ersten Pumpen-Warmwasserheizungen entwickelt und auf den Markt gebracht. Im Zuge dieser stetigen Weiterentwicklungen der Heizsysteme, sind dann im Laufe der letzten Jahrzehnte auch immer kompaktere Heizsysteme auf den Markt gekommen, die zum Beispiel wie ein Heizlüfter-System, nur mehr mit Strom auskommen. Zwar ist dies in Sachen Energie-Effizienz bei Weitem nicht die schonendste Lösung, allerdings hat man eben mit solchen Heizlüfter-Systemen den Vorteil, dass man sehr kompakte Geräte vorfindet, die sich beliebig von A nach B transportieren lassen und damit als „mobil“ zu bezeichnen sind.

Zahlen, Daten und Fakten
Heizlüfter-Systeme gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Ob von AEG, Clatronic, Einhell oder dem renommierten Hersteller Rowenta, der Markt bietet in Sachen Heizlüfter-Systeme weit mehr als 60 Hersteller an und jeder Hersteller bietet im Durchschnitt 5-10 Gerätschaften an. Ebenso wird die Zahl an spezialisierten Heizlüfter-Systemen immer größer, die sich zum Beispiel nur für das Auto eignen oder etwa das Badezimmer.

Wie viel kosten Heizlüfter?
Wie viel ein Heizlüfter-System kostet, hängt natürlich sehr stark von Ihren Anforderungen an das Gerät ab. Die „gute“ Mittelklasse bewegt sich irgendwo in einem Feld zwischen 60 € und 150 €. Wobei man sagen muss, dass man mit 150 Euro tatsächlich schon ein sehr hochwertiges Heizlüfter-System geboten bekommt. Es geht allerdings auch noch günstiger, sodass man schon von Herstellern wie Clatronic Heizlüfter-Systeme für einen Preis von unter 30 Euro bekommt. Wie immer, gilt auch hier, dass man das bekommt, wofür man zahlt. Wattleistung, Features und Bauweise sind bei derart günstigen Geräten natürlich nicht gleichzusetzen mit Produkten in der Mittel- oder Profiklasse. Ob auch ein sehr günstiges Gerät für Sie in Frage kommt, hängt stark von dem jeweiligen Einsatzzweck ab. Worauf Sie allerdings nicht verzichten sollte, ist der Anspruch auf entsprechende Sicherheit des Geräts, was bei bekannten Anbietern, so auch Clatronic, eigentlich immer gegeben ist. Ansonsten kann Ihnen immer ein Heizlüfter Test weiterhelfen und Produkte für Sie genauer unter die Lupe nehmen, diese finden Sie meist kostenlos im Internet, bei diversen Portalen.

Nützliches Zubehör zum Heizlüfter

In der Regel benötigt man kein Zubehör für Heizlüfter-Systeme. Handelt es sich allerdings um sehr hochwertige Geräte, so lassen sich dort teilweise Einzelteile austauschen, sodass man zum Beispiel ein Thermostat wechseln kann. Thermostate und Zeitschaltuhren wären somit als erstes für Heizlüfter-Systeme zu nennen, die aber nur meist bei hochpreisigen Geräten in Frage kommen. Darüber hinaus ist vermutlich eine Steckdosenleiste, das einzig relevante Zubehör.

Alternativen zum Heizlüfter

Wer ein mobiles Heiz-Gerät haben möchte, für welchen Zweck auch immer, der muss dabei nicht zwangsweise auf ein Heizlüfter-System setzen. Ebenfalls in Frage kommen zum Beispiel Radiatoren, Konvektor-Heizer, Gasofen oder ein Ethanol-Kamin. Die letzten beiden genannten Alternativen sind jedoch vielmehr Seltenheit auf dem Markt und die meisten Verbraucher setzen, insofern sie nicht auf ein klassisches Heizlüfter-System setzen wollen, auf Konvektor-Heizer oder Radiatoren. Diese beiden Alternativen sind in ihrem Preis meist etwas höher angesiedelt als bei normalen Elektro-Heizlüftern, allerdings bringen die Systeme auch gewisse Vorteile mit sich, worüber Sie im Internet mehr erfahren können. Weitere Informationen zu dem gesamten Thema, zum Beispiel zu Heizlüfter Wandmontage, Heizlüfter Stromverbrauch oder auch Frostwächter Test, finden Sie auf unserer Seite.


 

Heizlüfter Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden Heizlüfter Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: Heizlüfter der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt Heizlüfter bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem Heizlüfter nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum Heizlüfter auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum Heizlüfter

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  Heizlüfter sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal


Interessantes Youtube Heizlüfter Test Video


Wie fanden Sie den Vergleich ?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

 
Anzeige