Gusseiserne Bräter

Gusseiserne Bräter Test & Vergleich

Was ist ein gusseiserner Bräter?

Braeter aus Gusseisen eignen sich zum Braten und Schmoren auf allen Herdarten sowie zur Verwendung im Ofen. Kochgeschirr aus dem Material wird in der Regel massiv aus Eisen eingeschmolzen und hat dementsprechend ein relativ schweres Gewicht. Gusseisen bietet im Vergleich zu anderen Materialien einige Besonderheiten, die es zu einem hervorragenden Material für Kochgeschirr machen. Es erweist sich als besonders Robust, hat eine gute sowie gleichmäßige Wärmeverteilung über den gesamten Bräterkörper und bildet nach mehrmaligem Benutzen eine Patina, die wie eine natürliche Antihaftbeschichtung wirkt. Das sind mitunter Gründe, warum Gusseiserne-Braeter im Test gute Ergebnisse erzielen.

Anforderungen an einen guten Bräter aus Gusseisen

Ein gusseiserner Braeter muss die Wärme gleichmäßig von allen Seiten an das Bratgut abgeben. Am besten funktioniert dies mit einem Deckel aus demselben Material. Deckel aus Glas und Edelstahl werden ebenfalls häufig verwendet, vermindern aber in geringem Umfang die Wärmeleitung bei der Zubereitung im Backofen. Ein Braeter aus gegossenem Eisen sollte langlebig sein. Dabei spielt die Pflege eine bedeutende Rolle. Diese ist relativ einfach: Ohne den Einsatz von Wasser einfach trocken auswischen. Wenn Sie warmes Wasser (ohne Spülmittel!) verwenden, sollten Sie den Bräter anschließend wieder einfetten, damit die natürliche Schutz- und Antihaftschicht (Patina) nicht beschädigt wird.

Einsatzgebiet eines gusseisernen Bräters

Eingesetzt werden Braeter aus gegossenem Eisen beim schonenden Garen auf niedrigen Temperaturen, zum scharfen Anbraten von Fleisch oder Fisch und zum Warmhalten gebratener oder geschmorter Speisen. Darüber hinaus eignen sie sich – dank ihrer Größe – für sehr umfangreiche Speisen wie zum Beispiel Gänsebraten. Bei der Verwendung auf dem Herd können sie auch als Kochtopf eingesetzt werden. Die gute Wärmeleitung des robusten Materials sorgt darüber hinaus dafür, dass Lebensmittel gleichmäßig gegart werden und anschließend im Braeter noch lange warm gehalten werden. Dadurch eignet sich das Kochgeschirr auch wundervoll zum Servieren.

Welche Alternativen zum Gusseisen Bräter gibt es?

Neben Braetern aus unbeschichtetem und beschichtetem Gusseisen gibt es auch Modelle aus Edelstahl, Emaille, Aluguss, Keramik oder sogar Naturton, wie zum Beispiel den Römertopf. Gusseiserne-Braeter sind im Test allerdings die beliebtesten.

Unsere Top 10 – Gusseiserne Bräter

Welche Hersteller gusseiserner Bräter gibt es?

Als wichtige Hersteller von gusseisernen Braetern und allgemein gusseisernem Kochgeschirr kommt man um zwei sehr bedeutende Namen nicht herum: Le Creuset und Skeppshult. Beide Firmen stehen für besonders hochwertiges Kochgeschirr, dass aus dem massiven Material gefertigt wird und auch von vielen Köchen rund um die Welt geschätzt wird. Während Skeppshult Braeter unbeschichtet aus reinem Gusseisen bestehen, werden die Le Creuset Modelle emailliert. Weitere namhafte Hersteller für unbeschichtete Braeter aus Gusseisen sind Combekk, WMF oder Hoffmann Metallgefäße. Emaillierte Modelle gibt es von renommierten Herstellern wie Staub, Chasseur oder Küchenprofi.

Neuerungen im Bereich Gusseisen Bräter

Gusseisen wird seit vielen Jahren als Material für Kochgeschirr und Architekturerzeugnisse wie Brücken oder Balkone und klassische Straßenleuchten verwendet. Heutzutage wird es neben dem Herstellen von Kochgeschirr auch für Getriebegehäuse in der Automobilindustrie genutzt. In der Küche gilt es nach wie vor als eines der beliebtesten Materialien für Töpfe, Pfannen und Braeter. Gusseiserne-Braeter sind im Test besonders gegenüber Modellen aus anderen Materialien hervorzuheben. Ein weiteres Indiz dafür ist, dass weltweit viele Starköche auf Kochgeschirr aus Gusseisen für Ihre Rezepte zurückgreifen.

Vorteile beim Kauf eines gusseisernen Bräters im Internet

Braeter und weiteres Kochgeschirr aus Gusseisen kann bequem von daheim aus bestellt werden. Der Vorteil ist, dass man dabei stets alle Modelle von verschiedenen Herstellern miteinander vergleichen kann und somit die Besonderheiten jedes einzelnen Modells im Blick hat. Die Auswahl und die Abwicklung des Bestellprozesses sind einfach und werden von Onlineshops in der Regel durch einen telefonischen Kundenservice ergänzt. Dadurch steht der Kauf im Internet dem Kauf im Ladengeschäft auch in Sachen Beratung in nichts nach. Ein weiterer, großer Vorteil ist, dass man das schwere Gusseisen Kochgeschirr nicht nach Hause tragen muss. Es wird bequem mit der Post geliefert und erfordert damit keinen Kraftaufwand. Dieser Aspekt ist nicht zu unterschätzen, schließlich wiegen große, gusseiserne Braeter bis zu acht Kilogramm.

Worauf achten beim Kauf eines Bräters aus Gusseisen?

Ein wichtiges Kriterium zum Kauf ist es, auf den Markennamen von gusseisernem Kochgeschirr zu achten. Renommierte Marken liefern in der Regel die besten Modelle. Diese kosten zwar etwas mehr, haben aber durch ihre Robustheit und Qualität einen großen Vorteil. Das ist unter anderem auf die teilweise sehr aufwendigen Herstellungsprozesse zurückzuführen. In günstigen No-Name Braetern aus emailliertem Gusseisen entstehen zum Beispiel wesentlich schneller Kratzer oder Beschädigungen, als es in hochwertig hergestellten Modellen von Le Creuset der Fall ist. Namhafte Hersteller bieten übrigens für ihre Waren eine Haltbarkeitsgarantie, die teilweise bis zu 25 Jahren gültig ist. Bei der richtigen Pflege halten die Kochutensilien aus Gusseisen allerdings wesentlich länger und sind damit eine sehr nachhaltige Investition.

Nützliches Zubehör für Gusseisen Bräter

Um das Zubereiten von Speisen im Braeter einfacher zu gestalten und um das Ergebnis zu optimieren, gibt es praktische Küchenhelfer. Mit einem Backpinsel ist es beispielsweise einfach, das Bratgut mehrmals während des Garvorgangs zu marinieren. Bratenspritzen sind besonders wichtig, wenn schmackhafte Gänse- oder Schweinebraten im Ofen zubereitet werden sollen. Mit ihr wird das Fleisch mit dem eigenen Saft übergossen, was am Ende zu einem besonders zarten und leckeren Ergebnis führt. Mit Bratenthermometern hat man immer im Blick, wie weit der Braten im inneren schon gegart ist.

Auch zum Servieren gibt es zahlreiche praktische Küchenhelfer. Fleischgabeln in Kombination mit scharfen Messern (Tranchiermesser, Ausbeinmesser) sorgen für gleichmäßig glatt geschnittene Fleischscheiben. Im Falle eines Gänse- oder Entenbratens hilft eine Geflügelschere beim Zerkleinern des Fleisches.

Ebenfalls wichtiges Zubehör: Falls im Lieferumfang nicht enthalten, ist die Anschaffung eines passenden Deckels lohnenswert. Markenhersteller wie Le Creuset oder Skeppshult bieten Bräterdeckel aus Gusseisen, Glas oder Edelstahl für gusseiserne Braeter auch einzeln zum Kauf an. Besonders zu empfehlen sind wohl die Deckel, die ebenfalls aus Gusseisen bestehen, da sie die Wärme genauso gut weiterleiten und über lange Zeit erhalten, wie der Bräterkörper selbst es tut. Somit kommt auch von oben herab eine gleichmäßige Wärme an das Bratgut heran.

Gusseiserne Bräter Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden Gusseiserne Bräter Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: Gusseiserne Bräter der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt Gusseiserne Bräter bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem Gusseiserne Bräter nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum Gusseiserne Bräter auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum Gusseiserne Bräter

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  Gusseiserne Bräter sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal