Garten

Garten & Outdoor

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Vergleiche zum Thema Garten & Outdoor und mehr.

Von der Ameisengift bis zur Rüttelplatte ist alles dabei.


Der Garten als zweites Wohnzimmer

Schon immer liebten die Menschen es, sich bei sonnigem Wetter draußen aufzuhalten. Die Höhle und später die Hütte diente in den Sommermonaten lediglich als Schlafunterkunft. Zu Zeiten der Zivilisation wurden Häuser gebaut, in denen gleich mehrere Familien wohnten. Wenn es hoch kam, hatte zu fortgeschrittenen Zeiten jede Wohnung einen Balkon für den Aufenthalt im Freien. Das ist bis heute ein großer Gewinn für viele Menschen. Einigen Personen reicht das aber auch nicht aus, denn ein Garten muss es sein. Ist dieser nicht direkt am Haus, kann in der Nähe eine Parzelle im Gartenverein gepachtet werden. Hier steht die Bewegung an der frischen Luft durch intensive Gartenarbeit an erster Stelle. Der Hobbygärtner hat das Gefühl, in seinem Garten kreativ zu sein und etwas zu schaffen. Oft wird Gemüse und Obst angebaut, und in vielen Fällen sind es bunte Blumen und edle Gehölze. In den meisten Gärten spielt der Rasen eine zentrale Rolle. Um ihn herum werden die Anpflanzungen geschaffen, sodass ein kleines Paradies entsteht.

Von der wilden Wiese bis zum feinen Rasen

In ländlichen Museen oder als dekoratives Objekt ist die sichelförmige Sense noch ein Begriff. Sie diente dazu, die Wiese auf schwungvolle Art Streifen für Streifen zu kürzen. Wer sich heute eine ebene Grünlandschaft wünscht, hat viele Möglichkeiten. Soll sie sehr viel beansprucht werden, hält ein praktisches Rasengitter die Fläche stabil. Der Rasen muss immer schön kurz gehalten und das Unkraut dazwischen regelmäßig entfernt werden. Für große Flächen eignet sich sehr gut der Rasentraktor, der aufsitzend von dem Gärtner gesteuert wird. Heute kommt schon in vielen Gärten häufig der innovative Mähroboter zum Einsatz. Auf diese Weise wird die Grünfläche immer gleichmäßig lang bzw. kurz gehalten und der schlaue Rasenroboter dockt sich selbst zum Aufladen seines Akkus an die Ladestation. Die Kanten und Ecken sind am besten mit dem Rasentrimmer zugänglich. Mit der Heckenschere wird der natürliche Sichtschutz und Grundstückstrenner in Form gehalten. Alle Geräte und Möbel finden in dem hochwertigen Gartenhaus ausreichend Platz.

Der bequeme Aufenthalt im eigenen Garten

Während man es sich früher im Gras gemütlich gemacht hat oder eventuell eine Decke auslegte, sind es heute komfortable Terrassenmöbel, auf denen man ausgiebig relaxen kann. Der moderne Gartenstuhl ist bequem und hat idealerweise eine hohe Lehne zum Kopf anlehnen. Passende Auflagen lassen den Aufenthalt noch behaglicher erscheinen. Ein besonderes Highlight stellt der immer beliebter werdende Strandkorb dar, der auf der Terrasse gerne eingenommen wird. Er kann in verschiedene Positionen verstellt werden und hat kleine Tischchen zur Ablage der kühlen Getränke. Am einem solchen Plätzchen ist auch der Schatten gleich dabei. Ansonsten schützt der zweckmäßige Sonnenschirm oder auch ein Ampelschirm, der auf einem Sonnenschirmständer fest installiert ist, vor zu viel Sonnenstrahlen. Ein attraktiver Holzpool sorgt beim fröhlichen Planschen an heißen Tagen für die nötige Abkühlung.

Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz

In der freien Natur und nach getaner Gartenarbeit bekommt man schnell Appetit auf deftige Speisen und durstlöschende Getränke. Früher haben die Menschen am offenen Lagerfeuer ihre duftenden Mahlzeiten zubereitet. Heute ist es das Fleisch auf dem Grill, welches das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Ob die leckeren Brutzeleien auf dem zeitgemäßen Gasgrill oder dem einfach zu handhabenden Elektrogrill gegart werden, ist für den großen Hunger egal. Zur Unterstützung der Bequemlichkeit und für besondere Spezialitäten eignet sich der Grillkorb zum Halten der kulinarischen Genüsse am besten. Später kommen die Essensreste mit den anderen natürlichen Abfällen auf den Komposthaufen, der zu den wichtigen Bestandteilen eines Gartens gehören sollte. Mit einem Schnellkomposter, der über den Abfallhaufen gestreut wird, wird die Entwicklung zu wertvoller Blumenerde erheblich beschleunigt. Gibt es aufgrund des anziehenden Geruchs Probleme mit unerwünschten Tieren im Garten? Dann könnte eine Wildkamera darüber Aufschluss erteilen, wer hier ein- und ausgeht, um vielleicht Schaden anzurichten.

Unsere Garten & Outdoor Themen