Funk Alarmanlagen

Funk Alarmanlagen Test & Vergleich

Die Vorteile einer Funk-Alarmanlage

In früheren Zeiten wurden Alarmanlagen fast immer gleich beim Bau eines Hauses mit eingebaut, denn nachträgliche Einbauten einer verdrahteten Alarmanlage brachten viel Schmutz und Staub mit sich. Und verdrahtet und damit unter Putz waren sie fast alle oder sie sahen über Putz verlegt unmöglich aus. Als dann die ersten Funk-Alarmanlagen auf den Markt kamen, waren die Vorteile sofort ersichtlich: Die Verdrahtung, also die Verkabelung, wurde überflüssig und damit konnte fast jedermann die Funk-Alarmanlagen auch nachträglich an- oder einbauen. Der nachträgliche Einbau wurde im privaten Lebensbereich also die Regel, und das galt auch bald bei Neubauten. Mit der Digitalisierung, als die Alarmanlagen immer kleiner und trotzdem immer leistungsstärker wurden, konnten nahezu beliebig viele Komponenten zusammengeschaltet werden und damit weite Bereiche der zu überwachenden Räumlichkeiten lückenlos abgesichert werden.
.

Was zeichnet eine gute Funk-Alarmanlage aus?

Damit sind wir dann auch schon bei den Punkten, die eine gute Funk-Alarmanlage auszeichnet. Die zentrale Schalteinheit, das Herzstück der Funk-Alarmanlage, muss bedienerfreundlich sein, leicht zu handhaben und einzustellen sein und ohne große technische Vorkenntnisse einfach und immer funktionieren. Die Funkzentrale soll die Zentrale für möglichst viele verschiedene Alarmierungs-Komponenten wie Bewegungsmeldern, Tür- und Fensterkontakten, Glasbruchsensoren, Rauchmeldern, Gas- und Wasserspürgeräten und beliebig anderen gewünschten Sicherungsgeräten sein. Die gängigen Kundenwünsche werden heute von den Funk-Alarmanlagen-Herstellern bereits berücksichtigt und entsprechend im Paket zusammengestellt. Welche Komponenten bei welchen Anbietern zu bekommen sind, kann man leicht durch das Studium eines Funk-Alarmanlagen Tests herausfinden. Dort ist auch leicht herauszufinden, durch welche Module die Alarmanlagen noch erweitert werden können. Das Wichtigste ist natürlich die Bewertung, die der jeweilige Funk-Alarmanlagen Test für die Anlagen vorgenommen hat und welche Alarmanlagen im Test am Besten abgeschnitten haben.

Klassische Einsatzgebiete einer Funk Alarmanlage

Der Einsatz einer Funk-Alarmanlage soll die Menschen und Gegenstände im Innern eines Objektes gegen nicht gewünschte Einflüsse aller Art von außen schützen. Das bedeutet, dass einerseits alle Eindringversuche von außen erkannt und per Funk gemeldet werden sollen, dann aber auch je nach Programmierung eine laute oder stille Alarmierung ausgelöst werden soll. Die Sicherung eines Objektes kann bei Funk-Alarmanlagen durch direkte Kontakte an Fenster und Türen oder durch eine Raumüberwachung durch optische Bewegungsmelder erreicht werden. Alle durch Funk drahtlos an die Zentrale gemeldeten Ereignisse werden dort aufgenommen und je nach Programmierung wird wiederum über Funk eine Alarmierung zur Warnung der Bewohner nach innen und zur Abschreckung von Eindringlingen lautstark nach außen abgegeben. Dabei können gute Funk-Alarmanlagen vorher festgelegte Alarmierungen nicht nur intern veranlassen, sondern auch verschiedene externe Ziele, wie zum Beispiel zivile Bewachungsunternehmen, örtliche Polizeikräfte, die Feuerwehr, aufgeschaltete Notrufzentralen und auch eigene Handynummern der Familienmitglieder erreichen.

Unsere Top 10 – Funk-Alarmanlagen

Gibt es Alternativen zu einer Funk Alarmanlage?

Funk-Alarmanlagen sind heutzutage eher der Standard, wenn eine Alarmanlage eingebaut werden soll. Die vielen Vorteile und die Möglichkeiten die Funk-Alarmanlagen mit einer sehr großen Anzahl verschiedener Zusatzmodule zu erweitern, sprechen einfach für sich. Alternativen zu den drahtlosen Funk-Alarmanlagen können eigentlich nur kabelgebundene Systeme dort darstellen, wo durch bauliche Maßnahmen, wie z.B. bei einem zu dicken Mauerwerk eine Funkübertragung nicht gewährleistet werden kann. Fortschreitende Technik hat diese Probleme aber in zwischen durch Repeater oder verschiedene Funkadapter über bestehende Leitungsnetze in den Griff bekommen. Auch in einer für die Funkübertragung ungünstigen hochempfindlichen elektronischen Umgebung kann eine Funkübertragung so nachhaltig gestört werden, dass sich eine Funk-Alarmanlage nicht empfiehlt. Einer der schlimmsten Feinde von Funk-Alarmanlagen sind kostenträchtige Fehlalarme. Aber genau diese einzelnen Funktionen werden bei den Tests der Verbtaucherverbände ausgetestet und so gibt ein Funk-Alarmanlagen Test auch hier detaillierte Auskünfte. Echte Alternativen sind dann nur noch mechanische Sicherungen wie Verriegelungen, fest verankerte Gitter oder metallene Rollläden oder Rolltore.

Hersteller von Funkalarmanlagen

Es gibt diverse deutsche Hersteller am Markt, genannt seien hier stellvertretend für viele andere die Firmen Blaupunkt und Abus, die in Tests sehr gut abgeschnitten haben. Viele Sicherheitsfirmen geben auch gerne Empfehlungen ab und diese wissen, worüber sie reden. Wer den Empfehlungen der Security-Firmen folgt, macht sicher nichts verkehrt.

Neuerungen im Bereich Funk Alarmanlagen

Die Funktionsweisen von Funk-Alarmanlagen sind erprobt und ausgereift und so finden Neuerungen besonders im Bereich Erleichterung und Vereinfachung in der Handhabung, sowie bei der Komptabilität mit Mobil-Telefonen oder anderen Kommunikationsmedien statt. Auch dem Zusammenwirkung mit anderen Haussteuersystemen wird immer mehr Beachtung gegeben und neue integrierbare Systeme werden entwickelt.

Vorteile beim Kauf einer Funkalarmanlage im Internet

Die meisten Funk-Alarmanlagen sind verhältnismäßig einfach in den eigenen Räumen anzubringen, so dass Installationen durch Fachfirmen meist nicht unbedingt nötig sind. Auch die Zentraleinheiten der Funk-Alarmanlagen müssen meist nicht selbst eingestellt oder programmiert werden, weil das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten bereits ab Werk voreingestellt worden ist. Wer sich also vor dem Kauf im Internet gut bei einem Funk-Alarmanlagen Test informiert hat, kann ganz unbesorgt seinen Kauf im Internet tätigen und die meist günstigeren Preise für sich ausnützen. Im Internet sind meist auch die aller neuesten Produkte zu finden und die Auswahl ist anerkanntermaßen am vielfältigsten.

Achtung beim Kauf einer Funk-Alarmanlage

Die Vielfalt des Angebots im Internet verlangt aber auch eine sorgfältige Auswahl der Produkte. Nicht nur die Preise von Funk-Alarmanlagen sind sehr verschieden, es sind auch heftige Qualitätsunterschiede vorhanden. Wer bei der Anschaffung auf namhafte Firmen zurückgreift macht da sicher keinen Fehler. Die Testsieger aus dem Funk-Alarmanlagen Test haben in der Regel auch ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis. Was noch zu beachten ist: Die Anlage sollte nicht nur auf Störungsempfindlichkeit getestet sein, sondern bei allem, was auf dem deutschen Markt vorhandenen ist, auch und unbedingt die gesetzlichen Sicherheits-Vorschriften erfüllen.