Elektro Klapprad

Elektro Klapprad Test & Vergleich

Wenn Sie sich für ein elektrisches Klapprad entschieden haben, dann haben Sie sicher eine gute Wahl getroffen. Ein Elektromotor unterstützt die eigene Tritt-Leistung und ein ganz wichtiger Aspekt ist, dass Sie das Klapprad überall mit hinnehmen können. Das Rad kann zusammengeklappt werden und passt in jeden Kofferraum. Die Auswahl ist riesengroß und damit Sie sich auch für das richtige Klapprad entscheiden können, wurde ein Elektro-Klapprad durchgeführt. Denn es gibt auf vieles zu achten und der Elektro-Klapprad Test klärt Sie auf. Ein Rahmen aus Aluminium ist Standard und mit dem Hecknaben-Motor werden Sie keine Probleme haben. Das Klapprad ist langlebig und zum täglichen Einsatz durchaus geeignet.

Immer mehr Menschen benutzen ein Elektro Klapprad

Viele Fahrrad-Fans satteln mittlerweile auf ein E-Bike um, aber damit Sie wirklich gut beraten sind, hilft der Elektro-Klapprad Test weiter. Wird das Fahrrad nicht gebraucht, kann ein Klapprad platzsparend verstaut werden, es passt in den Kofferraum und kann bei einer Radtour dann einfach wieder zusammengeklappt werden.

Mit dem Klapprad mobil sein

Das Klapprad wird mit einem Elektromotor ausgestattet, der mit einem Akku betrieben wird. Es wird also nicht nur durch die Muskelkraft bewegt, sondern wird mit Elektrizität unterstützt. Das heißt aber nun nicht, dass das Fahrrad durchgehend mit elektrischer Energie genutzt werden muss, der Radfahrer kann per Knopfdruck den elektrischen Antrieb zuschalten. Das ist meist der Fall, wenn bergige Strecken zu überwinden sind. Es handelt sich wirklich nur um eine Unterstützung, sobald der Radfahrer nicht mehr tritt, stoppt auch die Zuschaltung des Elektromotors. Der Elektromotor ist sinnvoll wenn:

Lange und sehr bergige Strecken zu bewältigen sind
Wenn der Radfahrer bereits erschöpft ist und nur mit Muskelkraft nicht vorwärts kommt
Wenn der Radfahrer gleichmäßig und schnell fahren möchte
Wenn der Fahrer die Gelenke schonen will

Ein Elektro-Klapprad wird Sie schnell überzeugen, diese Modelle sind sehr beliebt und praktisch. Zusammengeklappt nimmt das Klapprad sehr wenig Platz ein. In aller Regel wird nur die Sicherung des Klapp-Mechanismus gelöst und schon können Sie das Rad zusammenklappen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, lange und schwierige Strecken können Sie ohne Probleme zurücklegen. Sehr von Vorteil ist auch, dass die Umwelt nicht belastet wird. Die körperliche Aktivität bleibt selbstverständlich erhalten, der Elektromotor wirkt ja nur unterstützend. Außerdem können Sie das elektrische Klapprad leicht transportieren, es ist ja klappbar und kann dementsprechend platzsparend verstaut werden. Nachteilig sind allerdings die hohen Anschaffungskosten, Sie müssen hier schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Auch haben Sie ein höheres Risiko, wenn Sie ein höheres Tempo fahren, steigt auch die Unfallgefahr.

Unsere Top 10 – Elektro Klapprad kaufen

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Der Elektro-Klapprad Test hat die Punkte zusammengestellt, auf die Sie beim Kauf besonders achten sollten. Treffen Sie Ihre Auswahl und berücksichtigen Sie folgende Kauf-Kriterien.

Die Rahmengröße
Wenn Sie ein elektrischen Klapprad kaufen möchten, dann sollte natürlich auf die Rahmengröße besonders Augenmerk gelegt werden. Die Radgröße wird immer in Zoll angegeben und ein Zoll entspricht immer 2,54 cm. Bei einem Elektro-Klapprad sollten die Räder recht klein sein, denn so kann das Rad ganz klein zusammengeklappt werden. Meist werden die Elektro-Klappräder mit 20 Zoll verkauft.

Aus welchen Material besteht der Rahmen?
Die Mehrzahl der Rahmen besteht aus Aluminium. Dieses Material ist leicht und vollkommen rostfrei. Langlebig ist Alu auch und ein niedriges Gewicht ist nur von Vorteil.

Die Geschwindigkeit
Die maximale Leistung eines Klapprades beträgt immer 250 Watt. Diese Fahrräder werden nicht als motorisiert eingestuft und der Gesetzgeber schreibt hier höchstens 250 Watt vor. Auch die Geschwindigkeit wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben, sie liegt bei 25 km/h. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung brauchen Sie nicht zu befürchten, denn die Motorunterstützung wird automatisch unterbrochen, wenn diese Höchstgeschwindigkeit erreicht ist.

Die Reichweite
Die Reichweite gibt an, wie lange der Akku reicht. Ideale Voraussetzungen bieten natürlich gerade und trockene Fahrradwege. Ein Reichweite von 80 km ist jedoch durchaus ausreichend, für einen Tagesausflug reicht diese Reichweite allemal. Sie können auch gerne Klappräder mit einer höheren Reichweite kaufen, aber wie der Elektro-Klapprad Test festgestellt hat, ist das Maximum der Reichweite 100 km. Es lohnt sich also nicht.

Die Ladezeit des Akkus
Die durchschnittliche Ladezeit des Akkus beträgt sechs Stunden. Bei den vielen Modellen gibt es fast keine Unterschiede, Sie können also die Ladezeit bei der Kaufentscheidung außer Acht lassen. Je kürzer allerdings die Ladezeit ist, umso rascher können Sie das Klapprad wieder einsetzen.

Die Anzahl der Gänge
Natürlich müssen Sie auch beachten, wie viele Gänge das elektrische Klapprad eigentlich hat. Grundsätzlich gilt: Je mehr Gänge das Fahrrad hat, umso flexibler können Sie es einsetzen. Ein Elektro-Klapprad sollte also wenigstens über sechs Gänge verfügen.

Das Eigengewicht
Natürlich darf das E-Bike kein großes Eigengewicht aufweisen, gerade wenn Sie es oft mit dem Auto im Kofferraum transportieren und das Rad hinein- und herausheben müssen, werden Sie ein „Leichtgewicht“ zu schätzen wissen. Leichte Modelle wiegen etwa 18 bis 20 kg, während schwerere Modelle durchaus 21 bis 24 kg auf die Waage bringen.

Die Beleuchtung

Die Beleuchtung ist vorgeschrieben, Sie wollen sich ja sicher im Straßenverkehr bewegen. Die meisten Modelle haben aber eine straßentaugliche Beleuchtung, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist.

Die Hersteller

Elektro-Klappräder werden von bekannten und weniger bekannten Firmen hergestellt. Sehr bekannt sind Räder von Zündapp, Viking, Ranis, Dahorn, Tern, Hercules und viele mehr. Aber auch weniger bekannte Hersteller bringen elektrische Klappräder auf den Markt, auch hier ist eine gute Qualität gewährleistet und oft sind die Preise sogar günstiger, als bei einer sehr bekannten Firma. Es lohnt sich also mal etwas genauer hinzuschauen.

Wo kann man ein Elektro-Klapprad kaufen?

Ganz sicher werden Sie in einem Fahrrad-Geschäft vor Ort fündig. Doch eine gute Möglichkeit bietet auch das Internet. Die Auswahl ist groß und Sie können ein elektrisches Klapprad wahrscheinlich zu einem äußerst günstigen Preis erwerben. Auch ein Vergleich wird Ihnen leicht fallen, der nächste Fahrrad-Shop ist mit nur einem Klick zu erreichen. Der Online-Kauf ist sowie sehr modern, das gewünschte Fahrrad wird Ihnen in kürzester Zeit zugestellt, der Paketbote bringt es direkt an Ihre Haustür.

Mit dem Online-Kauf liegen Sie voll im Trend, meist liefert der Shop sogar versandkostenfrei und wenn doch einmal etwas reklamiert werden muss, ist die Rücksendung ebenfalls kostenfrei. Genießen Sie die große Auswahl, die kleinen Preise und einen hervorragenden Service.

Elektro Klapprad Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden Elektro Klapprad Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: Elektro Klapprad der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt Elektro Klapprad bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem Elektro Klapprad nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum Elektro Klapprad auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum Elektro Klapprad

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  Elektro Klapprad sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal