Business Notebook

Business Notebook Test & Vergleich

 Was ist ein Business Notebook?

Ein Business-Notebook, oft auch Laptop genannt, ist ein kleiner tragbarer PC, den man auf- und zuklappen kann und der typischerweise einen dünnen LCD- oder LED-Computerbildschirm hat. Laptops sind für den Transport zusammengefaltet und somit für den mobilen Einsatz geeignet. Obwohl ursprünglich zwischen Laptops und Notebooks unterschieden wurde, gibt es seit 2014 oft keinen Unterschied mehr.
Ein Business-Notebook kombiniert die Komponenten und Funktionen eines Desktop-Computers, einschließlich des Bildschirms, kleine Lautsprecher, einer Tastatur, eines Festplattenlaufwerks, eines Zeigegeräts (z. B. Touchpad oder Trackpad), eines Prozessors und Arbeitsspeicher in eine einzige Einheit. Die meisten modernen Laptops verfügen über integrierte Webcams und Mikrofone, während viele auch über Touchscreens verfügen. Laptops können entweder über eine interne Batterie oder über ein externes Netzteil mit Strom versorgt werden. Hardwarespezifikationen, wie Prozessorgeschwindigkeit und Speicherkapazität, variieren erheblich zwischen verschiedenen Typen, Marken, Modellen und Preispunkten.
Designelemente, Formfaktor und Konstruktion können je nach Verwendungszweck auch stark variieren. Beispiele für spezielle Modelle von Laptops sind robuste Notebooks für den Einsatz im Bauwesen oder für militärische Anwendungen sowie Laptops mit niedrigen Produktionskosten. Tragbare Computer, die später zu modernen Laptops entwickelt wurden, galten ursprünglich als kleine Nische, meist für spezielle Feldanwendungen, etwa im Militär, für Buchhalter oder für Außendienstmitarbeiter. Als sich tragbare Computer zu einem modernen Laptop entwickelten, wurden sie für eine Vielzahl von Zwecken verwendet.

Anforderungen für ein gutes Business Notebook?

Es kommt immer darauf an, was genau man mit einem Notebook anstellen möchte. Für Leute, die auf der Arbeit Microsoft Office nutzen, reicht oft ein einfaches Notebook aus. Das heißt, dass man seine Arbeit auch mit einem Notebook der niedrigen Preisklasse erledigen kann. Anders ist es zum Beispiel bei Programmen, die von Designern benutzt werden, da diese Programme viel Arbeitsspeicher benötigen. Hier wäre es vom Vorteil, wenn das Notebook einen schnellen Prozessor, genügend RAM und eine gute Grafikkarte enthält.

Einsatzgebiet für ein Business Notebook?

Heutzutage benutzten alleine in Deutschland 70 % aller Bürger ein Notebook bei sich im Haushalt, da es wie oben beschrieben keine Unterschiede mehr zum Laptop gibt und man mit einem einzigen Gerät arbeiten, spielen und surfen kann. Mittlerweile werden Notebooks auch in Schulen für den Unterricht verwendet, und es wird auch in fast allen Firmen ein Notebook benutzt, da man durch das Internet in der Lage ist Informationen auszutauschen und Bestellungen abzugeben.

Unsere Top 10 – Business Notebook

Welche Alternativen zu einem Business-Notebook gibt es?

Ein Personal Computer (PC) ist ein Mehrzweckcomputer, dessen Größe, Fähigkeiten und Preis ihn für den individuellen Gebrauch ermöglichen. PCs sollen direkt von einem Endbenutzer und nicht von einem Computerexperten oder Techniker bedient werden.

Eine Workstation ist ein High-End-PC für technische, mathematische oder wissenschaftliche Anwendungen. Sie sind hauptsächlich dazu bestimmt, von jeweils einer Person verwendet zu werden. Workstations werden für Aufgaben wie computergestütztes Design, Zeichnen und Modellieren, rechenintensive wissenschaftliche und technische Berechnungen, Bildverarbeitung, Architekturmodellierung und Computergrafik für Animationen und visuelle Effekte von Kinofilmen verwendet.

Ein Untertyp von Desktop-PCs, genannt Nettops, wurde von Intel im Februar 2008 eingeführt und zeichnet sich durch niedrige Kosten und schlanke Funktionalität aus. Ein ähnlicher Subtyp von Laptops (oder Notebooks) ist das Netbook. Die Produktlinie umfasst den neuen Intel Atom Prozessor, der speziell Nettops ermöglicht, weniger Strom zu verbrauchen und in kleine Gehäuse zu passen.

Ein Heimkino-PC (HTPC) ist ein Konvergenzgerät, das die Funktionen eines Personal Computers und eines digitalen Videorekorders kombiniert. Es ist mit einem Fernsehgerät oder einem Computerbildschirm geeigneter Größe verbunden und wird häufig als digitaler Bildbetrachter, Musik- und Videoplayer, Fernsehempfänger und digitaler Videorekorder verwendet. HTPCs werden auch als Media-Center-Systeme oder Media-Server bezeichnet. Das allgemeine Ziel bei einem HTPC besteht normalerweise darin, viele oder alle Komponenten eines Heimkino-Set-ups in einer Box zu kombinieren. Seit Neuestem haben HTPCs die Möglichkeit erhalten, sich mit Diensten zu verbinden, die On-Demand-Filme und Fernsehshows bereitstellen. HTPCs können vorkonfiguriert mit der erforderlichen Hardware und Software erworben werden, die benötigt wird, um Fernsehprogramme zum PC hinzuzufügen, oder auch aus diskreten Komponenten zusammengeschustert werden, was üblicherweise mit Softwaresupport von MythTV, Windows Media Center, GB-PVR, SageTV, Famulent oder LinuxMCE gemacht wird.

Ein Tablet ist eine Art tragbarer PC, der die Verwendung herkömmlicher Eingabegeräte (z. B. einer Maus oder Tastatur) überflüssig macht, da die Steuerung eines Touchscreen-Displays, entweder mit einem Stift oder mit dem Finger gemacht wird. Einige Tablets können ein Hybrid oder Convertible Design verwenden. Das bedeutet, dass man eine Tastatur anschließen kann, oder einen Bildschirm, der direkt über der Tastatur gedreht und gefaltet werden kann. Auf einigen Tablets kann ein herkömmliches PC-Betriebssystem wie Windows oder Linux ausgeführt werden.
Smartphones sind praktisch die gleichen Geräte wie Tablet-Computer, die einzigen Unterschiede zwischen ihnen sind, dass Smartphones in der Regel kleiner als Tablets sind, und man Smartphones eher zum telefonieren benutzt.

Welche Hersteller von Business-Notebooks gibt es?

Die bekanntesten Notebook Hersteller sind Lenovo, Asus, Dell, HP, Apple, Acer, MSI, Razer, Samsung und Microsoft. Es kommt immer darauf an, was genau man haben möchte, denn jeder Hersteller bietet zum jeweiligen Preis etwas Bestimmtes.

Neuerungen im Bereich der Notebooks

Es vergeht kaum ein Monat im Computer Bereich, wo es nichts neues gibt. Prozessoren, Grafikkarten, Arbeitsspeicher, Festplatten und Motherboards erscheinen fast monatlich neu. Wenn man ein Notebook an mehrere 4K-Displays oder an einem Grafikverstärker anschließen möchte und riesige Dateien auf die schnellsten externen Laufwerke übertragen oder RAW-Videos von einer teuren Kamera übertragen will, sollte schauen das auf einem Notebook Thunderbolt 3 verfügbar ist. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 40 Gbps ist es der schnellste Port auf dem Markt.

Vorteile beim Kauf eines Notebooks vom Internet

Man hat vom Internet aus eine riesige Wahl von Notebooks, die man mit ein paar Klicks vor sich hat. Man spart Benzinkosten und man kann sogar an Feiertagen einkaufen. Das Beste ist, man muss das Haus nicht verlassen und man kann Preise direkt vergleichen.

Worauf achten beim Kauf eines Notebooks?

Man sollte unbedingt eine Person fragen, die sich auskennt, bevor man sich ein Business-Notebook zulegt. Viele Leute kaufen ein Notebook ohne Betriebssystem und wissen es nicht. Außerdem kann man mit Business-Notebooks keine modernen Spiele spielen, da die Grafikkarten meistens nur vom Standard sind.

Nützliches Zubehör für ein Notebook

Der erste Kauf für jeden Business-Notebook-Besitzer sollte eine dazugehörige Tragetasche sein.

Business Notebook Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden Business Notebook Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: Business Notebook der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt Business Notebook bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem Business Notebook nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum Business Notebook auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum Business Notebook

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  Business Notebook sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal