Benzin Häcksler

Benzin Häcksler Test  & Vergleich

Der Benzin Häcksler

Besitzen Sie einen Garten? Da fällt regelmäßig eine große Menge an Grünabfall an. Zum Beispiel beim Zurückschneiden der Bäume oder beim Kürzen der Hecke. Mit einem guten Häcksler können die Äste zügig und ohne großen Kraftakt zerkleinern. Das Endprodukt kann später als Dünger benutzt werden oder dem Kompost hinzugefügt werden.
Viele Gartenbesitzer möchten einen Häcksler nicht mehr missen und das Angebot wird immer umfangreicher. Wie schaffen Sie es, den Richtigen zu kaufen? Wir wollen in unserem Benzin-Haecksler Test einige wichtige Fragen für Sie klären und Ihnen den Kauf erleichtern.

Was ist ein Häcksler und wie funktioniert dieser?

Das Gerät zerkleinert Zweige und Äste. Die meisten Modelle sind in der Lage bis zu einer Dicke von vier bis fünf Zentimetern zu häckseln. Das Endprodukt kann als Mulch verwendet werden oder kompostiert werden. Ein Häckseler ist mit einem Messer oder einer Walze ausgestattet. Sie stecken die Äste oben in eine große Öffnung und das Messer zerkleinert es. Im besten Fall funktioniert der Häcksler mit einem Einzug, sodass Sie die Äste nicht weiter nachschieben müssen. Sobald die Walze mit dem Gartenabfall in Berührung kommt, zieht dieser automatisch den Rest von selbst hinein. Während das Gerät fleißig arbeitet, können Sie schon die nächste Ladung hineinbefördern. Das erspart Ihnen viel Zeit bei der Arbeit. Der Benzin-Haecksler Test hat gezeigt, dass ein Auffangbehälter noch mehr Zeit einspart. Sie müssen nach dem Häckseln nicht alles mühsam aufsammeln, und wenn der Behälter voll ist, mit einem Handgriff diesen ausleeren.

Vorteile eines Häckslers

Ob sich so ein Gerät für Sie lohnt, hängt natürlich von der Größe Ihres Gartens ab. Dabei hilft Ihnen eine Faustregel: Ab 500 Quadratmetern, indem mindestens zwei Obstbäume und mehrere Sträucher inbegriffen sind, erleichtern ein Häcksler Ihre Arbeit. Sie können natürlich so ein Zerkleinerer auch ausleihen, doch der Mietpreis schreckt auf Dauer ab. Sie müssen das Ganze natürlich über ein paar Jahre rechnen.

Falls Sie das Schnittgut als Mulch verwenden möchten, hält es Ihre Beete feucht und verhindert, dass Unkraut unnötig schnell wachsen kann. Mulch bietet dem Boden wertvolle Nährstoffe, was sich dann positiv auf die Pflanzen auswirkt. Die Widerstandskraft und das Wachstum werden angekurbelt. Mit einem eigenen Häcksler können Sie so Ihren Pflanzen eine gute Hilfe bieten und schonen die Umwelt. Zusätzlich haben Sie noch Zeit gespart, weil Sie den Grünabfall auf keine Kompostieranlage oder Recyclinghof fahren müssen.

Unsere Top 10 – Benzin Häcksler kaufen

Verschiedene Arten

Zur Auswahl stehen Benzinhäcksler und Elektrohäcksler. Warum verfügt der Benzinhäcksler über einen deutlichen Vorteil? Sie sind nicht gezwungen, einen Stromanschluss in Reichweite zu haben. Außerdem sind die Maschinen nützlich, wenn Sie große Mengen an Zweigen und Ästen zerkleinern müssen. Der Benzin-Haecksler Test hat ergeben, dass mit einem Benzinantrieb der Motor wesentlich leistungsstärker ist. Zumal das Schnittgut dann viel kleiner werden kann. Die Leistung eines strombetriebenen Häckslers hört bei 2800 Watt auf, Benzin beginnt bei einer Leistung von 4000 Watt. Allerdings sind die Geräusche sehr störend, deswegen müssen Sie die Ruhezeiten, Ihrer Nachbarn, beachten und einen Ohrenschutz tragen. Auch der Geldbeutel kann sich beschweren, denn mit einem Benzinmotor ausgestattet kostet der Häcksler wesentlich mehr.

Das Gewicht ist entweder ein Nachteil oder ein Vorteil. Denn er kann bei dickem Geäst nicht schnell aus Gleichgewicht gebracht werden, aber er ist auch schwer zu transportieren.

Die Vorgehensweise

  • Walzenhäcksler
  • Messerhäcksler
  • Häcksler mit Axtprinzip
  • Häcksler mit Wendeschneidwerk

Auf was müssen Sie achten?

– Verarbeitung:
Ein Häcksler ist großen Belastungen, von innen und von außen, ausgesetzt. Kleine Bruchstücke, die umherfliegen, Schmutz und Feuchtigkeit können das Gerät belasten. Daher muss auf die Verarbeitung geachtet werden. Schauen Sie sich die Beschaffenheit des Gehäuses näher an, sowie die Qualität des Messers. Mangelnde Qualität lässt sich darin sehen, dass sie nicht nachgeschliffen werden können, sondern ausgetauscht werden müssen.

– Leistung:
Bei großen Mengen, brauchen Sie eine hohe Leistung. Zum einen, damit die Wartezeit nicht länger ist wie nötig und zum anderen wie dick die Äste sein dürfen die geschreddert werden sollen. Verfügt der Gartenhäcksler über einen Selbsteinzug, dann sollte dieser störungsfrei funktionieren und bei kurzem Kontakt sofort anspringen. Ist das nicht so, müssen Sie immer die Zweige mit einem Stab nachschieben. Das kostet Sie Zeit und Kraft. Wie gut häckselt er Laub? Diese Frage ist auch entscheidend, denn nasse Blätter lieben es zu kleben.
– Größe des Auffangbehälters:
Die Fangvorrichtung sollte gut sein. Sie ärgern sich sonst bei der Benutzung sehr. Manchmal werden nur einfach Säcke dazu verwendet, diese können aber in der Regel das Gewicht nicht tragen und reißen schnell.

– Benutzerfreundlichkeit:
Ihre Arbeit soll erleichtert werden nicht unnötig kompliziert gestaltet werden. Deswegen sollte die Technik leicht zu bedienen sein. Im Idealfall ist eine Bedienung selbsterklärend und ohne dass Ihre eigene Sicherheit darunter leidet.

– Schnittergebnis:
Die Schnittqualität lässt sich nur schwer beurteilen, denn jeder Gärtner hat seine eigenen Vorlieben. Dabei unterscheidet sich auch, wo der Abschnitt enden soll, auf dem Kompost oder auf dem Beet oder Sie möchten vielleicht sogar etwas zum Verbrennen haben.

Kleinteile

Der Benzin-Haecksler Test hat gezeigt, dass man da keine einheitlichen Aussagen treffen kann. Es kommt ganz auf das Modell an. In manchen Fällen können Sie zusätzliche Fangkörbe erwerben. Im anderen Fall eine Vorrichtung, um die Äste nachzuschieben. Aber auf jeden Fall sollten Sie einen Gehörschutz erwerben. Denn egal welches Fabrikat Sie erwerben, bei Benzinhäcksler ist die Lautstärke sehr hoch. Und Ihre Gesundheit wollen Sie sicherlich nicht aufs Spiel setzen. Der Häcksler hat in den meisten Fällen Räder für den Transport, aber auch das kann als Zusatzzubehör nachgekauft werden.

Warum ein Onlinekauf bevorzugt werden sollte?

Onlineshoppen ist sehr bequem für den Käufer. Sie haben keine lange Anfahrt zum Gartencenter, sondern können ganz gemütlich von Ihrer Couch zu Hause aus bestellen. Ein Preisvergleich ist auf jedem Fall auch gegeben, da die Auswahl an Internetshops groß ist. In einem Gartencenter zu kaufen, würde in dieser Angelegenheit bedeuten von einer Stadt zur anderen zu fahren. Das ersparen Sie sich. Zudem sind Sie an keine Öffnungszeiten gebunden. Vergleichen Sie immer die Kundenbewertungen, um auf Nummer sicher zu gehen. Danach wird Ihnen die Ware einfach und bequem nach Hause geliefert. Kommen Zweifel am Gerät ans Licht, können Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Also wirklich kein Grund zur Sorge.

Bei Ihren Recherchen schauen Sie nach Firmennamen wie:

  • Cramer
  • Dengbar
  • Vida
  • Rotenbach
  • Lux
  • Atika