Av Receiver Verstärker

Av Receiver Verstärker Test & Vergleich

Wie funktioniert ein AV-Receiver?

Der AV-Receiver (auch A/V) ist ein Hi-Fi-Verstärker, an den sich Audio- und Videoquellen anschließen lassen. Er verbessert den vorhandenen Sound und lässt zu, dass er durch eine Home Entertainment-Anlage oder auch nur durch Stereo-Lautsprecher im Surround-Format ausgegeben wird. Dadurch wird im Kino der Rundum-Sound erreicht, und auch zu Hause kann man dank des AV-Receivers das Kino-Feeling aufkommen lassen. Verbinden lassen sich AV-Receiver mit Audio- und Videoquellen wie dem CD-Spieler, dem Fernseher oder dem BluRay-Player, aber auch mit Fotokameras oder nur mit dem Smartphone, dessen Audio- und Videodateien man in hochwertiger Soundqualität abspielen lassen möchte.

Aufbereitung von Sound und Bild

Zunächst müssen Geräte an einen AV-Receiver angeschlossen werden. Dies geschieht in der Regel über die HDMI Ein- und Ausgänge oder über USB – Möglichkeiten gibt es viele. Die Sound- und Bilddateien werden anschließend an das Gerät übertragen und es findet das sogenannte Upscaling statt, wenn sie nicht bereits im HD-Format vorliegen. Alle heutigen AV-Receiver arbeiten in Ton und Bild heutzutage mit HD-Formaten. Die mindestens fünf Tonkanäle arbeiten mit dem Subwoofer-Kanal daran, die Sounddateien zu decodieren und sie entweder so wiederzugeben, wie sie sind, oder sie in ein Format umzuwandeln, das annähernd dem HD-Format gleichkommt, wenn sie älter sind und noch nicht in dieser Qualitätsstufe vorliegen. Dies geschieht mithilfe eines sogenannten Mehrkanalton-Decoders, der verschiedene Dolby-Formate auslesen und entsprechend umwandeln kann, wenn dieser Schritt erfolgen muss. Der AV-Receiver gibt den Sound als Raumklang wieder und erzeugt das Gefühl, man befände sich mitten im Geschehen und sei nicht nur passiver Zuschauer. Als solche sind sie essenzieller Bestandteil von Heimkino-Systemen.

Der AV-Receiver als Schaltzentrale

AV-Receiver funktionieren als Schaltzentrale des Home Entertainment-Systems und koppeln alle daran angeschlossenen Peripheriegeräte. Hier laufen BluRay-Player, Fernseher, CD-Player und alles andere zusammen, was zum gleichen System gehört. Der AV-Receiver dient damit also nicht nur der Aufwertung von Ton und Bild, sondern koppelt die Geräte auch aneinander und stellt so ihre Verbindung zueinander her. Verschiedene Verstärker und Lautsprechersätze braucht man nun nicht mehr, sondern kann alles über das gleiche Gerät laufen lassen – und spart auf diese Weise noch Geld. Über AirPlay-Funktionen können inzwischen sogar die Inhalte von mobilen Geräten wie dem iPhone oder Tablet-PCs direkt an den AV-Receiver übertragen werden, um beispielsweise drahtlos die Bilder des letzten Urlaubs zu zeigen oder auch Video-Calls über Skype zu führen – in hochwertiger Auflösung und mit Surround Sound. AV-Receiver koppeln heutzutage nahezu alle medialen Inhalte des Haushalts und sorgen dafür, dass die Geräte übergreifend und sogar drahtlos miteinander harmonieren.

Unsere Top 10 – AV-Receiver Verstärker

Was bezeichnet die Impedanz bei AV-Receivern?

Beim AV-Receiver ist die Impedanz einer der wichtigsten technischen Werte, der über die Soundqualität entscheidet. Er gibt eine physikalische Größe an, nämlich den elektrischen Widerstand – dieser wird in Ohm angegeben und entsteht immer dann, wenn Strom durch eine Leitung fließt. Beim AV-Receiver ist dieser Wert abhängig von der Frequenz der Töne, die unterschiedlich sein kann und die sich damit auch auf die Impedanz auswirkt.

Die Impedanz und die gesetzlichen Vorgaben

Bei den meisten AV-Receivern wird die Impedanz mit einem Wert von 6 Ohm und mehr angegeben. Dies entspricht der gesetzlichen Vorlage, dass ein AV-Receiver zur Vermeidung von Verletzungen nicht heißer als 40 Grad Celsius werden darf – und dementsprechend müssen auch die Lautsprecher ausgewählt werden. Ab etwa 6 Ohm Impedanz besteht selbst in den Grenzbereichen nur noch ein geringes Risiko, dass der AV-Receiver diese kritischen 40 Grad Celsius überhaupt erreicht, dennoch muss der Wert so angegeben werden. Beim Kauf der Lautsprecher darf man sich aber ruhig auch für einen Impedanzwert um 4 Ohm entscheiden und wird keine Schäden zu befürchten haben – das wiederum zeigt die Erfahrung.

Was bewirkt der elektrische Widerstand?

Die Impedanz, also der elektrische Widerstand, den die Leitungen der Lautsprecher leisten, muss dem Stromfluss entsprechen, mit denen das Ausgabegerät arbeitet. Je nach Ausgabegerät sind natürlich ganz unterschiedliche Werte üblich und gängig. Die hohe Impedanz, mit der beispielsweise die Lautsprecher eines AV-Receivers zurechtkommen, würden einem Walkman nur klägliche Laute entlocken, da er weitaus niedrigere Werte braucht. In der Regel passen alle Lautsprecher, die für ein AV-System angeboten werden, auch zu den Impedanz-Werten eines solchen Gerätes, geringe Unterschiede nach unten hin machen nur wenig aus.

Für das optimale Sound-Ergebnis sollte die Impedanz von AV-Receiver und Lautsprecher allerdings zueinanderpassen, andernfalls würde man die Unstimmigkeiten im Sound durchaus bemerken. Wenn der Lautstärkeregler bereits voll aufgedreht ist und der AV-Receiver trotzdem viel zu leise ist für das, was man sich eigentlich von dem Gerät erhofft hat, dann liegt das an der Impedanz und man muss diese anpassen. Hier sind dann leistungsstärkere Lautsprecher erforderlich, die eine niedrigere Impedanz mitbringen. Dadurch wirkt der Sound gleich ganz anders und man wird den Lautstärkeregler nicht mehr voll aufdrehen müssen. Damit man immer etwas freien Raum nach oben hin hat, sollte man besser immer die passenden Lautsprecher aussuchen, die mit dem AV-Receiver wirklich harmonieren und mit denen das Gerät stimmig zusammenarbeiten kann. Denn wenn es noch lauter werden soll, hat man dann genug Spielraum und kann die Lautstärke entsprechend einstellen.

AV-Receiver im Test – Testergebnisse für eine richtige Kaufentscheidung

Der AV-Receiver ist ein Muss für Haushalte, in denen Wert auf hochwertigen Surround Sound gelegt wird. Er empfängt den Ton von Fernseher, BluRay-, CD-Player und von allen anderen Geräten, die Musik oder Audio-Tracks wiedergeben müssen, verstärkt und verbessert ihn und sorgt für ein Sound-Erlebnis wie im Kino. Damit die neue Audioerfahrung aber wirklich so hochwertig wird, wie man sie sich erhofft hat, sollte man den AV-Receiver im Test suchen, bevor man sich endgültig für ihn entscheidet. Nur so kann man sich sicher sein, dass das gewünschte Modell hält, was es verspricht.

AV-Receiver Test – was kann das Wunschmodell?

In einen AV-Receiver und seine werbewirksamen Versprechen verliebt man sich schnell einmal. Wer wünscht sich zu Hause keinen Surround Sound wie im Kino, das Gefühl, mittendrin zu sein statt nur davor? Hat man sich ein Modell ausgesucht, sollte man es aber vor der Kaufentscheidung auf Herz und Nieren testen, um sich lästige Retouren zu ersparen. Der gewünschte AV-Receiver im Test ist nicht scher zu finden, denn es gibt bereits viele andere Kunden, die sich genau dieses Modell angeschafft und kurz ihre Erfahrungen damit geschildert haben. Der Vorteil an solchen Testberichten besteht darin, dass der Kunde neutral berichtet. Wenn Begeisterung und eine 5-Sterne-Bewertung angemessen sind, dann wird er diese natürlich vergeben; aber wenn es Kritikpunkte am AV-Receiver gibt, die andere potenzielle Käufer seiner Meinung nach kennen sollten, dann wird er kein Blatt vor den Mund nehmen. Immerhin will er keine Werbung machen, er will anderen behilflich sein und ihnen die Kaufentscheidung erleichtern.

Was muss ein AV-Receiver leisten?

Wichtig bei einem AV-Receiver Test ist für die meisten Kunden zunächst das Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt auch der reine Preis. AV-Receiver sind nicht immer günstig, weshalb sie viel leisten müssen, wenn man die Entscheidung trifft, das Wunschmodell zu kaufen. Der AV-Receiver im Test sollte darüber hinaus hochwertigen Sound liefern und die Leistung halten, die er in seiner Werbung verspricht. Eine einfache Einrichtung und Installation, übersichtliche Menüführung und sinnvolle Zusatzfunktionen machen das Gerät noch viel interessanter. Beim AV-Receiver-Test kann man nicht nur mehr über die integrierten Features erfahren, sondern sich von anderen hoffentlich zufriedenen Kunden bestätigen lassen, dass sie auch tatsächlich so einsetzbar sind, wie man sie beschrieben bekommen hat. Ein AV-Receiver-Test von einem unabhängigen Kunden ist daher die beste Möglichkeit, die wirklich wichtigen Informationen über das Gerät in Erfahrung zu bringen und vorher zu erfahren, was man kauft – und zwar von Testern, die es wissen müssen und die die Freiheit genießen, ehrlich und wahrheitsgemäß ihre Erfahrungen zu schildern