3D Drucker

3D Drucker Test & Vergleich

 Was ist ein 3D Drucker?

Ein herkömmlicher Drucker bildet mit Hilfe eines speziellen Schreib-, Mal- oder Fotoprogramms ein eindimensionales Bild oder Schriftbild auf einem Bogen Papier ab. Dafür gibt es unterschiedliche Druck-Techniken, nach denen die Drucker ihre Namen haben: Nadeldrucker, Tintenstrahldrucker, Laserdrucker, um nur die gängigsten zu nennen. Alle haben aber eins gemeinsam: Es sind alle gewissermaßen 1D-Drucker.
3D-Drucker arbeiten nach denselben Prinzipien. Mithilfe eines Computerprogramms (meist CAD-Programme) werden Produkte anstelle mit Tinte mit einer Kunststoffmasse auf einem Untergrund aufgebracht. Das passiert aber nicht nur in einer einzigen Schicht, sondern in mehreren, ja vielen Schichten übereinander. Und so entsteht dann ein dreidimensionales Abbild der dreidimensionalen Vorlage des PC-Bildes oder einer anderen eingescannten Vorlage. Ausgangsmaterial für solche Anfertigungen sind Stoffe, die als Filament, also Fadenwerk bezeichnet werden. Fadenwerk deswegen, weil die von einer Spule abgewickelten Fäden durch eine Düse im 3D-Drucker zur Verarbeitung gebracht werden. Dabei gibt es mehrere verschiedene Gruppen von Materialien, die in der Regel aus Kunststoffen bestehen. Aber auch Filamente aus den Grundstoffen Keramik, Holz, diversen Metallen oder auch Kunstharzen sind inzwischen im Einsatz. Die gängigsten und bekanntesten Grundstoffe, besonders im privaten Gebrauch angesiedelt, sind einmal der Kunststoff ABS oder der auf einem natürlichen Naturstoff basierende Baustoff PLA. Die Fäden dieser Grundstoffe werden mittels einer kleinen Düse im 3D-Drucker erhitzt, geformt auf die Grundplatte gebracht und nehmen dann bei der Abkühlung die projektierte Form an. Fertig ist das neue Werkstück.

Anforderungen an einen guten 3D Drucker

Wer sich einen 3D-Drucker zulegen möchte, hat sicherlich schon eine konkrete Vorstellung, wie er das Teil einsetzen möchte und was er damit abbilden möchte. Im gewerblichen Bereich gibt es dabei sicherlich höhere Anforderungen, wie im privaten Bereich. Aber gewisse Anforderungen sollte ein 3D-Drucker auf jeden Fall erfüllen und diese Grundanforderungen findet man schnell und umfangreich im Internet bei einem 3D-Drucker Test. Bei so einem Test werden die verschiedensten Fabrikate verglichen und bewertet. Anhand der einzelnen Bewertungspunkte kann dann leicht ermittelt werden, ob der jeweilige Drucker den eigenen Anforderungen genügt.

Unsere Top 10 – 3D Drucker

Einsatzgebiet des 3D Druckers

Das Herstellen von verschiedenartigsten Werkstücken ohne weitere fremde Hilfe eröffnet dem Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten, die uns heute sicherlich noch gar nicht alle in ihrer ganzen Dimension aufgegangen sind. Von Prototypen für unendlich viele verschiedene Fertigungsbereiche in den unterschiedlichsten Branchen bis hin zu einer kostengünstigen Eigenproduktion von kunststoffbasierten Werkstücken ist mit einem 3D-Drucker praktisch alles möglich. Dabei ist die Detailtreue bei der Fertigung nur ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Aber auch die nahezu unbegrenzte Anzahl von Kopien in immer gleichbleibender Präzision lässt Anwendern alle Möglichkeiten offen, genau ihr Werkstück immer wieder auszudrucken. Das ermöglicht auch, bei Prototypen irgendwelche Modifikationen zu berücksichtigen oder geringfügige Änderungen beim Folgemodell auszufertigen. Auch hier stimmen die gleichen Namen mit den Ergebnissen überein: Ob nun mit einem herkömmlichen Drucker ein einzelner, privater Brief geschrieben wird, oder ein Serienbrief an tausende von Kunden erstellt wird, die Anwendungsmöglichkeiten sind bei einem 3D-Drucker ähnlich grenzenlos.

Welche Alternativen zu einem 3-D-Drucker gibt es?

Auch wenn es die 3D-Drucker nun schon seit über 20 Jahren gibt, so kann man wohl sagen, dass deren Entwicklung immer noch am Anfang steht. Auch wenn die heutigen Ergebnisse bereits in einem hohen Maße zufriedenstellend sind, so geht die Weiterentwicklung immer noch voran. Höher, schneller, weiter, das sind Begriffe, die es auch im Bereich 3D-Drucker gibt. Nur heißen sie hier, präziser, schneller, kleiner oder größer. So sind zwar immer neue Fortschritte in diesem Bereich zu erwarten, aber eine echte Alternative zu 3D-Druckern gibt es wohl eher nicht. Versuche mit anderen Materialien, wie mit speziellen Kunstharzen etwa, laufen zwar, haben aber bisher keine wesentliche Vorteile gebracht. Auch anderweitige Techniken, wie zum Beispiel Techniken, die Werkstücke freihändig oder mittels Schablonen bauen, sind eher Experimente, bringen aber im Umfang und in der Breite der bisherigen Möglichkeiten keine nennenswerten Verbesserungen. Die 3D-Drucker sind, und das ist auch an jedem neuen 3D-Drucker Test zu sehen, auf einem sehr guten Weg, sich unersetzlich zu machen und sich eine schier unübersehbare Anwendungsbreite zu erobern.

Welche Hersteller von 3 D Druckern gibt es?

Der Markt von und für 3D-Drucker ist weltweit riesengroß und so kommen die unterschiedlichsten Geräte auch aus aller Herren Länder. Wer sich selbst einen präzisen Überblick verschaffen will, steht vor einem fast unlösbaren Problem. Das Prinzip der 3D-Drucker ist zwar ein gemeinsames, aber im Detail haben sich dann schon eine Menge Spezialisierungen nach Geschäftsfeldern und Anwendungsarten ergeben, die dafür gesorgt haben, dass sich die Hersteller immer weiter spezialisiert haben. Auch hier ist es empfehlenswert, sich mit Hilfe eines oder mehrerer aktueller 3D-Drucker Tests ein Bild zu machen. Dort wird man schnell und übersichtlich Informationen finden, ob es sich bei den angebotenen Geräten eher um Geräte für den privaten Bereich oder um Geräte für den industriellen Bereich handelt. Möchte man sich als Privatperson erst mal nur mit den neuen Möglichkeiten vertraut machen und einfach erst mal die Möglichkeiten austesten, oder müssen die erzielten Ergebnisse mit einem Höchstmaß an Präzision allerhöchsten Ansprüchen genügen. Mit Hilfe der 3D-Drucker Tests wird man so auch schnell zu den richtigen Anbietern für das jeweilige Endprodukt kommen.

Neuerungen im Bereich 3D Drucker

Neuerungen im Bereich 3D-Drucker sind eigentlich an der Tagesordnung und hier ist die Information über einschlägige Plattformen und Interessengemeinschaften wirklich wichtig. Dabei sind die ganz großen Veränderungen eher nicht mehr zu erwarten, aber Weiterentwicklungen von bestehenden Prozessen und Strukturen oder im Bereich der zu verarbeitenden Grundmaterialien schreiten immer weiter voran. Und diese Entwicklungen gehen in so einem atemberaubenden Tempo voran, dass der Gesetzgeber schon gar nicht mehr zeitgerecht reagieren kann und mächtig hinterher hinkt. So ist es heute technisch schon möglich, mit den vorhandenen 3D-Druckern und dem entsprechenden Ausgangsmaterial alle Einzelteile eines Schnellfeuergewehres zu erstellen und danach ein funktionsfähiges Gewehr zusammenzusetzen. Das ist faszinierend und beängstigend zugleich. Auf der anderen Seite ist es tröstlich zu wissen, dass allein im Bereich der Medizintechnik inzwischen alle möglichen Teile präzise angefertigt werden können, die das Leben von Patienten enorm erleichtern.

Vorteile beim Kauf eines 3 D Druckers im Internet

Wenn man ehrlich ist, kommt man besonders beim Kauf eines 3D-Druckers um das Internet gar nicht mehr herum. Wo sonst ist die Vielfalt der angebotenen Informationen und Geräte sonst noch anzutreffen? Ein ganz großer Vorteil ist es schon, sich ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck informieren zu können. So kann man ganz unbeeinflusst eine Kaufentscheidung für ein ausgewähltes Gerät treffen. Im Internet gibt es dann auch nicht nur die Möglichkeit das gewünschte Gerät zu bestellen, sondern vorher auch noch bei verschiedenen Anbietern die Preise zu vergleichen. Die hier erzielten Einsparungen können dann schon in Druckmaterial und Zubehör investiert werden. Ein ganz besonderer Vorteil bei Käufen im Internet ist allerdings auch die Möglichkeit, sich bei anderen Käufern zu orientieren, die den Kauf bereits hinter sich haben, ihre eigenen Erfahrungen schon gemacht haben und diese dann in Form von Bewertungen mitteilen. Die zusätzliche Möglichkeit, sich bei Käufen im Internet bei speziellen Firmen wie z.B. Trusted Shops einen Käuferschutz zu sichern oder auch den Bewertungen von Verbraucherorganisationen zu folgen, bieten dann ein hohes Maß an Sicherheit. Und praktisch ist es auch noch, denn Käufe im Internet werden bis zur Wohnungstür überbracht.

Worauf achten beim Kauf eines 3-D Druckers

3D-Drucker sind je nach den geschilderten Endprodukten in verschiedenen Preissegmenten angesiedelt. Es gibt sie bereits zu Preisen zwischen 500,- Euro und 1.000,- Euro, nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt und dort geht es auch sehr schnell nicht nur in den vierstelligen, sondern auch in den fünfstelligen Euro-Bereich. Ein Preisvergleich lohnt sich also allemal, wenn man sich für eine gewisse Preisklasse entschieden hat. Dabei ist nicht nur der Preis für das jeweilige Modell interessant und zu beachten, sondern eine ganz entscheidende Tatsache ist auch die, wie gut und wie schnell man bei dem neuartigen Produkt Hilfe und Unterstützung bei Anwendungsproblemen bekommen kann. Das geht bei Bausätzen schon los, aber auch bei Kompaktgeräten, die betriebsbereit zu kaufen sind, können unerwartet Fragen und Probleme im Handling auftauchen. Damit guter Rat dann nicht wirklich teuer wird, sollte man die Fragen nach dem Support schon vor dem Kauf berücksichtigen und abklären. Ein weiterer Punkt, der Beachtung verlangt, ist die Komptabilität nicht nur mit der in der Peripherie eingesetzten Komponenten (Hard- und Software), sondern auch mit den verschiedenen Grundbaustoffen.

Nützliches Zubehör für einen 3D Drucker

Wenn der Anwender sich bei seinem anzuschaffenden 3D-Drucker für ein Modell und damit über das Preissegment der Neuanschaffung festgelegt hat, kann noch überlegt werden, welche Zubehörteile für den täglichen Gebrauch in Frage kommen. Es gibt im Internet bereits eine Vielzahl von 3D-Vorlagen zu erwerben, aber wer eigene Werkstücke anfertigen will, kommt sicher an einem kompatiblen 3D-Scanner nicht vorbei. Wer noch mehr und noch verschiedene Möglichkeiten nutzen möchte, sollte über ein eigenes CAD-Programm verfügen. Der für das geplante Fertigungsteil zu verwendende Werkstoff ist sicher auch ein Zubehörteil, weil es dort ja auch verschiedenste Möglichkeiten gibt. Wenn das Werkstück dann angefertigt ist und aus dem 3D-Drucker entnommen wird, kann es sein, dass noch ein wenig Werkzeug zum Glätten und Entgraten benötigt wird. Das entfällt allerdings mit der jeweiligen Präzisionsstufe, mit dem der 3D-Drucker die Teile anfertigt. Ob Zubehörteile gebraucht werden, und welche das dann sein sollten, wird bei einem guten 3D-Drucker Test meist auch schon mit angegeben.

3D Drucker Testberichte und Vergleiche finden

Wenn Sie noch weitere Informationen und aktuelle oder auch ältere Testberichte brauchen, dann können Sie hier nach passenden 3D Drucker Testberichten bei Stiftung Warentest suchen.

Stiftung Warentest bietet zahlreiche Testberichte und Vergleiche zu vielen Produkten aus den letzten Jahren.

So finden Sie auch Testergebnisse und Vergleiche aus den vor Jahren 2016, 2017, 2018 und können auch ältere Produkte besser bewerten.

 

Auf der Suche nach Testberichten?

Passende Testberichte und Testsieger finden Sie hier

Zu den Testberichten

 

Checkliste vor dem Kauf


Haben Sie das richtige Produkt gefunden?

Die meisten Produkte gibt es heutzutage im Internet in vielen unterschiedlichen Variationen. Das kann auch bei Ihrem Produkt: 3D Drucker der Fall sein

Achten Sie deshalb immer darauf das richtige Produkt auszuwählen und vergleichen Sie unterschiedliche Shop wie Amazon, Ebay, Satun und Media Markt miteinander.


Ist der Preis in Ordnung?

Manchmal gibt es das Produkt 3D Drucker bei einem Drogeriemarkt wie Rossmann, Müller oder DM günstiger.


Alternativen überprüft?

Suchen Sie nach dem 3D Drucker nicht nur Online, sondern schauen Sie auch bei Lidl, Aldi oder regionalen Anbietern vorbei.


Wie ist die Qualität?

Achten Sie auf Bewertungen anderer und lesen Sie Testberichte zum 3D Drucker auch wenn Sie Ihr Produkt im Baumarkt wie OBI, Hornbach, Toom, Globus oder Bauhaus kaufen.


Wann wird geliefert?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit und den Standort Ihres Produktes bevor Sie es kaufen. Manche Händler haben lange Wartezeiten oder versenden aus dem Ausland.


Noch Fragen zum 3D Drucker

Auf Gutefrage.net kann jeder seine Fragen stellen. Diese werden dann von Menschen beantwortet, die sich in der Regel mit den Themen auskennen.

Wenn Sie noch Fragen haben oder Antworten suchen zum  3D Drucker sind Sie dort genau richtig.

 

Haben Sie noch Fragen?

Vielleicht finden Sie hier die passende Antwort

Zum Frage-Antwort Portal